Am Rosenmontag wurden die Malteser aus Borchen im laufenden Betrieb bestohlen. - © picture alliance / Patrick Seeger/dpa (Themenbild)
Am Rosenmontag wurden die Malteser aus Borchen im laufenden Betrieb bestohlen. | © picture alliance / Patrick Seeger/dpa (Themenbild)

Borchen Borchener Malteser am Rosenmontag bestohlen

Vorfall in Fürstenberg: Die Suche nach einem entwendeten Stromgenerator läuft

Borchen/Bad Wünnenberg-Fürstenberg. Die Borchener Malteser sind sauer. Dem ehrenamtlich tätigen Team ist am Abend des Rosenmontags in Fürstenberg an ihrem Einsatzleitwagen an der Schützenhalle ein Stromgenerator im laufenden Betrieb gestohlen worden. Die Malteser sichern nach eigenen Angaben mit rund 50 Helfern seit vielen Jahren die Karnevalsumzüge in Fürstenberg und Paderborn ab. In Fürstenberg sei der Generator gegen 19 Uhr unbeaufsichtigt am Einsatzleitwagen gewesen, da zu diesem Zeitpunkt alle Kräfte im Einsatz gewesen seien. Festgestellt wurde der Diebstahl gegen 19.30 Uhr. Einen Hinweis auf den Diebstahl inklusive Foto des rund 800 Euro teuren Generators haben die Malteser auf ihrer Facebookseite gepostet: Malteser-Geschäftsführer Holger Freitag wendet sich an die Öffentlichkeit mit einem Appell: „Alle unsere Helfer machen den Dienst ehrenamtlich. Die Einnahmen aus den Diensten, die wir pro Jahr generieren, decken unsere Kosten eh nicht. Umso ärgerlicher ist es, wenn unsere Hilfsbereitschaft ausgenutzt wird und man uns bestiehlt."

realisiert durch evolver group