Bad Wünnenberg Studierende unterstützen Waisenhaus in Namibia

Eine kleine Spende mit großer Wirkung

Die beiden Paderborner Studierenden Robin Gertz und Saskia Sturmeit bauen derzeit in Namibia ein Waisenhaus auf. - © FOTO: PRIVAT
Die beiden Paderborner Studierenden Robin Gertz und Saskia Sturmeit bauen derzeit in Namibia ein Waisenhaus auf. | © FOTO: PRIVAT

Bad Wünnenberg/Paderborn. Professor Ulrich Hilleringmann aus dem Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität Paderborn engagiert sich neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit seit einiger Zeit für "Waisenhaus Kalkfeld" aus Bad Wünnenberg. Der gemeinnützige Verein betreibt seit 2010 ein Waisenhaus in Namibia. Die beiden Studierenden Saskia Sturmeit und Robin Gertz sind aktuell vor Ort und berichten in einem Blog über ihren Aufenthalt.

Neben ihren ersten Erlebnissen am Flughafen Windhoek und einer kurzen Akklimatisierungsphase liegt der Fokus der beiden auf der Arbeit im Waisenhaus "Namibian Sunshine Haven" in Kalkfeld. Gefördert durch den Bad Wünnenberger Verein leben dort 28 Kinder.

Anzeige

"Wir versuchen derzeit besonders, die grundlegende Versorgung der Kinder mit Lebensmitteln durch regelmäßige Spendengelder sicherzustellen", sagt Gertz. So stehen neben der täglichen Arbeit mit den Kindern und am Gebäude auch Verwaltungsaufgaben auf der Tagesordnung. Die dringend benötigten Mittel werden für Kleidung, Schuhe, Schuluniformen – und Materialien sowie Spielzeug eingesetzt. Eine große Aufgabe im vergangenen Jahr war die Renovierung und die Erweiterung des bislang maroden Waisenhauses.


"Letztendlich braucht es nicht viel, um zu helfen"


Ein neues Dach, Fenster und Türen wurden eingebaut. Anbauten für Schlafräume, sanitäre Einrichtungen sowie für einen Aufenthaltsraum sind fast fertig. Jetzt fehlt die Finanzierung der Möbel. "Letztendlich braucht es nicht viel, um zu helfen. Ein Paar Schuhe kostet weniger als 10 Euro. Mit 5 Euro kann hier ein Kind einen Monat lang mit Nahrungsmitteln versorgt werden. Mit 30 Euro kann es ein Jahr lang zur Schule gehen", so Sturmeit.

Schön sei es, wenn die Spenden regelmäßig geleistet würden, um eine Planungssicherheit zu bekommen. Das Spendenkonto des Waisenhauses Kalkfeld hat die Kontonummer Konto Nr. 643 189 5800 und die Bankleitzahl 441 600 14 bei der Dortmunder Volksbank.

Eine tolle Aktion hatten sich nun auch die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse des Bürener Mauritius-Gymnasiums überlegt. Sie verkauften in der Paderborner Innenstadt Waffeln zugunsten der Kinder. Der Blog der beiden Studenten ist auf www.waisenhaus-namibia.de zu finden.

Anzeige
Anzeige
  1. Unsere Texte können Sie nach wie vor in die sozialen Netzwerke (Facebook, Twitter und Google+) teilen oder direkt per E-Mail versenden.

Anzeige


realisiert durch evolver group