Die beiden am Unfall beteiligten Autos. - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Die beiden am Unfall beteiligten Autos. | © FOTO: MARC KÖPPELMANN

Bad Wünnenberg Vier Verletzte bei Zusammenstoß in Bad Wünnenberg

28-Jährige missachtet Vorfahrt

Bad Wünnenberg (my/mk). Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Personenwagen in Bad Wünnenberg (Kreis Paderborn) sind am Samstagmittag vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 12.50 Uhr auf der Kreuzung Leiberger Straße/Mittelstraße.

Zum Unfall kam es, als eine 28-järige Caritas-Mitarbeiterin mit einem Kleinwagen von der Leiberger Straße in Fahrtrichtung Oberstadt nach links in die Mittelstraße einbiegen wollte. In diesem Augenblick näherte sich aus Richtung Bleiwäsche ein mit drei Personen besetzter Skoda Octavia. Möglicherweise durch die tief stehende Sonne geblendet,  übersah die Caritas-Mitarbeiterin den entgegenkommenden Wagen.

Anzeige

Beim Zusammenstoß wurden der 41 Jahre alte Beifahrer im Octavia schwer, die 37-jährige Fahrerin und ein 14 Jahre alter Junge leicht verletzt. Auch die Caritas-Mitarbeiterin kam mit leichteren Verletzungen davon.

Zwei Notärzte kümmerten sich um die Verletzten, außerdem alarmierte die Leitstelle des Kreises Paderborn vier Rettungswagen. Der schwer verletzte Beifahrer im Octavia wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph Westfalen in eine Spezialklinik geflogen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Wünnenberg streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group