Hier kann man Freunde treffen: Alina, Emma, Finja, Hanna, Joana, Lara, Mia und Zoe mit Workshopleiterin Vera Albrecht (links). - © VERA ALBRECHT
Hier kann man Freunde treffen: Alina, Emma, Finja, Hanna, Joana, Lara, Mia und Zoe mit Workshopleiterin Vera Albrecht (links). | © VERA ALBRECHT

Bad Wünnenberg Ort der Begegnung geschaffen

Kulturrucksack-Workshop: Acht Mädchen gestalten Tische und Bänke. Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration unterstützt das Projekt finanziell

Bad Wünnenberg-Bleiwäsche. In Zeiten von Smartphone, Facebook und Co. finden Kontakte immer häufiger in der virtuellen Welt statt. Das wollten acht Freundinnen in der Jugendkunstschule Bleiwäsche ändern und haben einen Ort der Begegnungen geschaffen. In einem Workshop mit Künstlerin Vera Albrecht gestalteten sie einen Tisch und Sitzbänke für die Grillhütte in Bleiwäsche. „Eine vorher triste Hütte verwandelte sich in einen farbenfrohen Ort der Begegnung“, sagte Albrecht. Der Workshop mit dem Titel „Ein Tisch mit Freunden – Am Tisch mit Freunden“ ist Teil des landesweiten Projektes „Kulturrucksack“, das Kreiskulturamt und Stadtkulturamt in den Kreis Paderborn geholt haben. Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW unterstützt das Projekt finanziell. Ziel ist es, Kinder und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren Kultur und Kunst näher zu bringen. Alle Workshops stehen diesmal unter dem Thema „Freunde“.Bunte Mosaik-Tischplatte An sieben Nachmittagen arbeiteten die acht Mädchen Alina, Emma, Finja, Hanna, Joana, Lara, Mia und Zoe in der Töpferwerkstatt der Jugendkunstschule Bleiwäsche an ihrem Kunstwerk. Das Ergebnis: Eine bunte Mosaik-Tischplatte mit einem Herz in der Mitte und dem Satz „Am Tisch mit Freunden“ und dazu passende Sitzbänke. Die Mädchen haben das Projekt von Anfang bis Ende durchgeplant – von den ersten Entwürfen, über die Farben und Farbzusammenstellungen der Tonscherben. Die meiste Arbeit machte das Aufkleben der Tonstücke. Dabei hielten sich die Mädchen genau an die Vorlage. Nach dem Trocknen füllten sie die Fugen und versiegelten das Kunstwerk. Den Feinschliff bekam das Mosaik durch einen Edelstahlrahmen. Getragen wird die 1,20 mal 1,60 Meter große Tischplatte von einer mit Steinen gefüllten Gabione. Die Bankelemente schmücken nun die vorhandenen Holzbänke in der Grillhütte. Am Ende des siebenwöchigen Workshops sind sich die Mädchen sicher: Sie sind noch enger zusammen gewachsen und echte Freunde geworden. Sie wünschen sich, dass an der bunten Grillhütte noch viele Begegnungen stattfinden und Freundschaften geknüpft werden.

realisiert durch evolver group