Bad Lippspringe Spurensuche in Stalingrad

Willi Schmidt über eine Verbindung zur Badestadt

Rund 3.000 Kilometer von uns entfernt befindet sich eine Stadt, in der Menschen Schreckliches erlebt haben. Rund 700.000 Menschen verloren in der Schlacht um Stalingrad ihr Leben. Ex-Bürgermeister Willi Schmidt hat in dem heutigen Wolgograd nach Spuren der Geschichte gesucht.

Auf Einladung der Volkshochschule nimmt er die Besucher mit auf eine Reise, die so gar nicht im touristischen Angebot liegt. Schmidt verfolgte Schicksale in einer Stadt, die heute noch von den schrecklichen Ereignissen im 2. Weltkrieg geprägt ist und stieß auf eine bewegende Verbindung zur Badestadt. Der Vortrag findet am Montag, 19. November, um 19.30 Uhr im Vortragraum des Begegnungszentrums der Kaiser-Karls-Trinkhalle, Lange Straße 29a, statt. Eintritt ist frei.

Anzeige

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2015
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen

Kommentare

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.

Anzeige
Anzeige
realisiert durch evolver group