Machten fleißig sauber: Dirk-Jan Weber (v. l.), Pascal Ruhmöller, Leiter Philipp Wittbecker, Nico Grosse, Eric Müller, Gian-Luca Heggemann, Sofia Graute, Leonie Tegethoff (auf der Leiter), Nico Heinemann sowie die Betreuer Jessica Schmidt und Hendrik Tasche. - © Mark Heinemann
Machten fleißig sauber: Dirk-Jan Weber (v. l.), Pascal Ruhmöller, Leiter Philipp Wittbecker, Nico Grosse, Eric Müller, Gian-Luca Heggemann, Sofia Graute, Leonie Tegethoff (auf der Leiter), Nico Heinemann sowie die Betreuer Jessica Schmidt und Hendrik Tasche. | © Mark Heinemann

Bad Lippspringe 1.053 Schilder in Bad Lippspringe von Schmutz befreit

Jugendfeuerwehr: Feinschliff für die Landesgartenschau. Mit der Zählung der Schilder der Stadt einen zusätzlichen statistischen Dienst erwiesen

Mark Heinemann

Bad Lippspringe. Verkehrsschilder führen ein eher tristes Dasein. Für die Freiwillige Feuerwehr Bad Lippspringe ein Grund mehr, sie mit neuem Glanz zu versehen. Die Jugendfeuerwehr rückte mit Schrubbern, Leitern und Eimern aus, um die Schilder der Badestadt von Schmutz zu befreien. „Es ist noch einmal ein kleiner Feinschliff vor der Landesgartenschau“, erklärt Philipp Wittbecker, einer der Leiter der Feuerwehr-Nachwuchsabteilung. Das große Reinemachen ist aber nur ein Aspekt des ehrenamtlichen Einsatzes. „Wir haben an einigen Schildern schon richtig schrubben müssen, um dort den Dreck oder auch Moos herunter zu bekommen.“ Gerade für die Schilder im Straßenverkehr ist es wichtig, dass sie gut lesbar sind. Insgesamt 1.053 Schilder haben die 24 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und ihre acht Betreuer über den Tag verteilt im gesamten Bad Lippspringe Stadtgebiet gereinigt. Eingeteilt waren sie dafür in vier Gruppen. Mit der genauen Zählung der Schilder haben sie der Stadt zudem noch einen zusätzlichen statistischen Dienst erwiesen. Die Aktion war nur eine unter vielen, welche die Jugendfeuerwehr in Bad Lippspringe über das Jahr hinweg veranstaltet. Wer Interesse hat, kann gerne zu einem der Dienstabende in die Feuerwehrwache kommen. Treffpunkt ist jeden Mittwoch um 19 Uhr am Gerätehaus. Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren sind willkommen.

realisiert durch evolver group