Vollkommen zerstört: Ein Roller wurde durch die Explosion vor dem Haus vollständig zerstört. - © Ralph Meyer
Vollkommen zerstört: Ein Roller wurde durch die Explosion vor dem Haus vollständig zerstört. | © Ralph Meyer

Bad Lippspringe Polenböller sprengt Motorroller in die Luft

Hausbewohner kamen bei der nächtlichen Detonation nicht zu Schaden

Ralph Meyer

Bad Lippspringe. Gegen 0.45 Uhr in der Nacht zu Freitag erschütterte ein lauter Knall die Häuser im Bereich Friedrich-, Wald- und Peterstraße. Vor dem Wohnhaus Friedrichstraße 3b waren zwei Motorroller durch eine Explosion zerstört wurden. In dem Haus und in einem Wohnhaus auf der gegenüberliegenden Straßenseite gingen zahlreiche Scheiben durch die Druckwelle und Splitter zu Bruch. Auf der Suche nach der Ursache entdeckte die Polizei Spuren, die von einem nicht zugelassenen, vermutlich aus dem Ausland stammenden Knallkörper (so genannte Polenböller) stammen könnten. Die Beweismittel sollen zur endgültigen Klärung beim Landeskriminalamt genauer untersucht werden. Um 0.49 Uhr wurde die Bad Lippspringer Feuerwehr alarmiert. Auf Grund des Einsatzstichwortes Explosion und Dachstuhlbrand rückten rund 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen aus. Auch die Schnelleinsatzgruppe des Bad Lippspringer DRK fuhr mit rund zehn Helfern zur Friedrichstraße.Einsatzstelle stark verraucht Die Einsatzstelle war stark verraucht, offenes Feuer war jedoch nicht sichtbar, berichtet Wehrführer Michael Heck. Der Bereich vor dem Wohnhaus war von Trümmern, Scherben und Blumenkästen übersät. Drei Briefkästen neben der Haustür waren durch die Wucht der Explosion zerstört worden. Vier Bewohner hatten das Haus bereits bei Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Weitere vier Personen wurden von der Feuerwehr geweckt und ins Freie gebracht. Neben der Haustür befanden sich zwei Roller und mehrere Fahrräder, die angekettet waren. Ein Roller wurde durch die Explosion vollkommen zerstört, der zweite schwer beschädigt. Hausbewohner kamen bei der nächtlichen Detonation nicht zu Schaden. Die Polizei nahm noch in der Nacht ihre Ermittlungen zur Ursache der Explosion auf und stellte beide Motorroller sicher. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf rund 10.000 Euro. In der Nacht zu Freitag gingen bei der Polizei bereits Hinweise auf unbekannte Personen ein, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die kurz vor oder nach 0.45 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Schadensortes gesehen haben. Um Hinweise bittet die Polizei unter Tel. (05251) 30 60.

realisiert durch evolver group