Bei Abbrucharbeiten nach einem Brand kam es in Altenbeken zu einem schweren Unfall. - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Bei Abbrucharbeiten nach einem Brand kam es in Altenbeken zu einem schweren Unfall. | © FOTO: MARC KÖPPELMANN

Altenbeken Arbeiter stürzt in Altenbeken durch abgebranntes Dach

In Bielefelder Spezialklinik geflogen

Altenbeken-Schwaney (nw). Am Mittwoch ist ein 51-jähriger Abbrucharbeiter aus Willingen auf einer Baustelle an der Salenkruke in  Altenbeken-Schwaney (Kreis Paderborn) verunglückt und lebensgefährlich verletzt worden.

Der Angestellte eines Duisburger Abbruchunternehmens war gegen 14 Uhr mit Abrissarbeiten auf dem Dach eines ausgebrannten Reitstalls beschäftigt. Beim Begehen der Welldachfläche brach der Mann durch eine lichtdurchlässige Dachplatte. Er stürzte etwa vier Meter tief auf den Betonboden. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu.

Anzeige

Der Rettungsdienst forderte einen Rettungshubschrauber an, mit dem der Verletzte nach Bielefeld in eine Spezialklinik geflogen wurde. Es besteht akute Lebensgefahr.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group