Altenbeken Sänger aus dem Kreis im Projektchor

Beim Jubiläumskonzert des Chorverbandes NRW in Bielefeld

Kreis Paderborn/Bielefeld. In der Aula des Altenbekener Schulzentrums fand unter der Leitung des Landeschorleiters Professor Michael Schmoll die Generalprobe für das Jubiläumskonzert des Chorverbandes NRW in der Stadthalle Bielefeld statt. Etwa 270 Sänger aus profilierten westfälischen Chören gehören zu den Auserwählten, die am 25. November das Festkonzert zur 150-Jahrfeier des Verbandes gestalten werden.

Einige Männergesangvereine sind Mitglieder des Sängerkreises Paderborn-Büren. Das vom Landeschorleiter komponierte und dirigierte Werk mit dem Titel "Singen in Zeit und Zukunft" wird dann uraufgeführt, Die Schirmherrschaft über die beiden Konzerte der rheinischen und der westfälischen Sänger in Bonn und Bielefeld hat die NRW-Kulturministerin Ute Schäfer übernommen.

Anzeige

Der größte regionale Chorverband vereinigt unter seinem Dach mehr als 50 Kreisverbände (Sängerkreise), in denen über 3.000 Chöre mit etwa 250.000 Mitgliedern organisiert sind.

Der Sängerkreis Paderborn-Büren hat in seiner gegenwärtigen Ausdehnung und Vereinsstruktur stolze 78 Jahre an der 150-jährigen Geschichte des Chorverbandes mitgeschrieben. Er ist der Dachverband für nahezu 50 Chöre mit knapp 2.000 Sängern dieser Region. In allen dem Sängerkreis Paderborn-Büren angeschlossenen Männer-, Frauen-, Jugend- und Gemischten Chören sind Interessenten am Chorgesang willkommen, und zwar auch dann, wenn es an Erfahrung am gemeinschaftlichen Singen mangelt.

Auskunft geben die Webseite des hiesigen Kreissängerbundes: www.sk-pb-buer.de und der Vorsitzende Dr. Ulrich Flechtner unter Tel. (0 52 95) 6 37 oder der Kreischorleiter Bernhard Große-Coosmann, Tel. (0 52 55) 65 35.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group