Bei Minusgraden: Einsatzkräfte der Feuerwehr Altenbeken bekämpfen einen Saunabrand in einer Doppelhaushälfte am Schwaneyer Bredenweg. - © Ralph Meyer
Bei Minusgraden: Einsatzkräfte der Feuerwehr Altenbeken bekämpfen einen Saunabrand in einer Doppelhaushälfte am Schwaneyer Bredenweg. | © Ralph Meyer

Altenbeken Sauna in Flammen: Großeinsatz in Altenbeken

Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Gebäudeschaden auf rund 60.000 Euro

Ralph Meyer

Altenbeken-Schwaney. Schnelles und umsichtiges Handeln der Freiwilligen Feuerwehr Altenbeken hat in der Nacht zu Sonntag wohl Schlimmeres verhindert. Um 22.03 Uhr wurden die Einsatzkräfte zum Brand einer Sauna in einem Wohnhaus nach Schwaney gerufen. In einer Doppelhaushälfte am Bredenweg war die Sauna, die in einem Anbau zwischen Garage und Wohnhaus untergebracht war, in Brand geraten. Schon nach kurzer Zeit drohten die Flammen, auf das Wohngebäude überzugreifen. Acht Minuten später ließ Einsatzleiter und Wehrführer Rainer Hartmann das Alarmstichwort auf Feuer 3 „Brennt Sauna" erhöhen und Sirenenalarm geben. Und um 22.14 Uhr wurden dann unter dem höchsten Alarmstichwort Feuer 4 (Vollbrand des Wohnhauses) alle drei Löschzüge der Gesamtwehr Altenbeken in den Einsatz gerufen. Unterstützung für die Eggewehr kam von der Kreisfeuerwehrzentrale, die den Abrollbehälter Atemschutz an die Einsatzstelle bringen ließ. 64 Einsatzkräfte und 13 Fahrzeuge Innerhalb kürzester Zeit bemühten sich 64 Einsatzkräfte mit 13 Fahrzeugen, der Flammen Herr zu werden und eine drohende Zerstörung des Wohngebäudes zu verhindern. Durch einen massiven Löschangriff von innen und außen sowie über die Drehleiter gelang dies der Feuerwehr zum großen Teil. Rauchabschlag an der Giebelseite zeugt von der Intensität des Feuers. Die sieben Bewohner der Doppelhaushälfte hatten bereits beim Eintreffen der Feuerwehr unversehrt die Brandstelle verlassen. Sie kamen noch in der Nacht vorübergehend bei Verwandten unter. Die Polizei nahm noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache auf. Möglicherweise löste ein defekter Saunaofen das Feuer aus. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Gebäudeschaden auf rund 60.000 Euro.

realisiert durch evolver group