Stemwede Weihnachtsmarkt im Stiftsdorf

Stemwede-Levern (-sl-). Die Werbegemeinschaft feilt an den Details, am zweiten Advents-Wochenende (8. und 9. Dezember) wird im historischen Leverner Ortskern wieder Weihnachtsmarkt. Der Kirchplatz wird sich dann wieder in eine weihnachtliche Budengasse verwandeln. Die Leverner freuen sich, dass es mehr Aussteller als in den Vorjahren geben wird. Neu wird in diesem Jahr eine lebensgroße Weihnachtskrippe mit lebenden Tieren sein. Auch ein Feuertonnen-Wettbewerb ist vorgesehen. Dabei werden alte Öltonnen mit Motiven versehen. Wer sich mit noch einer Feuertonne präsentieren möchte, ist von der Werbegemeinschaft eingeladen. Anmeldungen nimmt Rüdiger Meyer-Pilz unter Tel. (0 57 45) 21 01 entgegen.

Geöffnet sind während des Weihnachtsmarktes auch wieder die mittelalterlichen Gewölbekeller der Stiftskurien v. Vincke (Löwenburg) und v. Grapendorf (Langenbergsches Haus). Im Gewölbe der Löwenburg werden unter anderem "Kurze" kredenzt, im Keller des Langenbergschen Hauses Wein.

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Anzeige
realisiert durch evolver group