Blumen-Fans: Erwin Pape (l.) und Dieter Pape kümmern sich um das heimische Dahlienfeld. Es ist eines der wenigen, die es im Stiftsdorf noch gibt. Am Sonntag zieren die Blüten dann die Festwagen. - © Foto: Joern Spreen-Ledebur||
Blumen-Fans: Erwin Pape (l.) und Dieter Pape kümmern sich um das heimische Dahlienfeld. Es ist eines der wenigen, die es im Stiftsdorf noch gibt. Am Sonntag zieren die Blüten dann die Festwagen. | © Foto: Joern Spreen-Ledebur||

Stemwede Levern blüht auf

Größter Blumenkorso in OWL rollt am Sonntag

Joern Spreen-Ledebur

Stemwede-Levern. Die Vorbereitungen laufen, die Vorfreude steigt: Von Freitag, 25. August, bis zum Sonntag, 27. August, feiern die Leverner Schützen im 65. Jahr des Vereins-Bestehens ihr Sommerfest. Höhepunkt des Schützenfestes ist am Sonntag der Blumenkorso - der größte in Ostwestfalen-Lippe, wie die Schützen um den Vorsitzenden Jürgen Gläscher stolz anmerken. Knapp 20 bunt geschmückte Festwagen werden durch das Stiftsdorf rollen. Auch Fußgruppen und Musikgruppen sind dann mit von der Partie. Ein musikalisches Programm wird es ab 13 Uhr am Zunftbaum am Stegemöller-Parkplatz geben. Während des Umzugs ist hier auch eine Moderation vorgesehen. Der große Umzug startet um 14 Uhr an der Straße "Tappen Kamp" und ist dann im historischen Ortskern, auf der Leverner Straße und der Schröttinghauser Straße unterwegs bis zum Festplatz. Gemächliches Tempo ermöglicht Blick für Details Zum Blumenkorso erwarten die Schützen eine Vielzahl von Besuchern aus der ganzen Region. Im Kostenbeitrag ist auch ein Getränk je Gast enthalten. Das gibt es entweder auf dem Stegemöller-Parkplatz oder am Festplatz an der Festhalle. Die Strecke ist im Vergleich zum Blumenkorso von vor fünf Jahren leicht verkürzt worden. Dafür wird der Tross etwas langsamer unterwegs sein, so dass die Gäste sich schon an der Strecke die Wagen genauer ansehen und den Musikern zuhören können. Zum Auftakt des Volksfestes steht am Freitag, 25. August, wieder der traditionelle Fackelzug durch den alten Kern des Stiftsdorfes an. Dazu erwarten die Leverner auch wieder befreundete Gruppen wie die "Landfüchse" der Lübbecker Bürgerschützen. Damit vor allem für die Kinder die Zeit nicht zu lang wird, gibt es schon ab 19 Uhr auf dem Festplatz viele Aktionen auch mit dem Spielmobil. Antreten mit den Schützen ist dann um 20.45 Uhr und um 21 Uhr setzt sich der Fackelzug in Bewegung. Zum Abschluss wird ein Feuerwerk nahe der Festhalle gezündet und im Zelt sorgt "DJ Beatender" für Stimmung. Nach dem Umzug ist Königsschießen Am Samstag, 26. August, treffen sich die Schützen um 15 Uhr bei Ralf Sommer und marschieren dann zum Königspaar Annette und Dieter Pape in die Niederheide. Nach netten Stunden in der Residenz und einem gemeinsamen Abendessen im Festzelt gibt es Musik mit dem Blasorchester Handorf-Langenberg und der Band "Seven Beats". Am Sonntag, 27. August, wird der Blumenkorso gegen 15.30 Uhr an der Festhalle erwartet, die Wagen können hier noch bestaunt werden. Gegen 16 Uhr beginnt das Königsschießen und die neuen Majestäten sollen gegen 20 Uhr proklamiert werden. Der Schützenverein weist darauf hin, dass der Ort Levern am Fest-Sonntag wegen des Umzugs von 14 bis 16 Uhr komplett für den Straßenverkehr gesperrt ist. Umleitungen werden ausgeschildert. Der Verein bittet Anwohner und Besucher darum, keine Autos direkt an der Umzugsstrecke zu parken.

realisiert durch evolver group