Noch an der Spitze: Uwe Coßmann hatte die Leitung der ZF-Division Pkw-Fahrwerktechnik der ZF Friedrichshafen AG im Jahr 2013 übernommen. - © Joern Spreen-Ledebur
Noch an der Spitze: Uwe Coßmann hatte die Leitung der ZF-Division Pkw-Fahrwerktechnik der ZF Friedrichshafen AG im Jahr 2013 übernommen. | © Joern Spreen-Ledebur

Stemwede ZF: Uwe Coßmann geht von Bord

Wechsel an der Spitze der Division Pkw-Fahrwerktechnik

Joern Spreen-Ledebur

Stemwede-Dielingen. Uwe Coßmann, Leiter der ZF-Division Pkw-Fahrwerktechnik der ZF Friedrichshafen AG, wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen. Entsprechende Informationen der Neuen Westfälischen bestätigte gestern Nicole Weber von der Unternehmens-Kommunikation des Zulieferers der Automobil-Industrie. Uwe Coßmann lege sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Weitere personelle Änderungen am Standort Dielingen gebe es nicht, merkte Weber an. "Ab Mitte Dezember" werde über die Nachfolge von Coßmann entschieden und kommuniziert. Coßmann hatte die Leitung der ZF-Division Mitte 2013 übernommen und die Nachfolge von Reinhard Buhl angetreten. Die Frage, ob vor dem Hintergrund des Fortgangs von Uwe Coßmann Umstrukturierungen in der Dümmer-Region geplant seien, verneinte das Unternehmen. Am Multidivisionsstandort Lemförde, zu dem neben anderen Werken in der Dümmer-Region auch Dielingen gehört, sind nach Angaben Webers derzeit rund 3.500 Mitarbeiter beschäftigt. Mit einem Werk Dielingen ist die ZF Friedrichshafen AG größter Arbeitgeber in der Gemeinde Stemwede und einer der größten Arbeitgeber im Lübbecker Land. Von den insgesamt 3.500 Beschäftigten sind 1.785 Mitarbeiter aus der Division Pkw-Fahrwerktechnik und dem Geschäftsfeld NKW-Fahrwerkmodule in Dielingen tätig.

realisiert durch evolver group