Der Oppenweher "Pleasuredome", einst die Kult-Disco im Nordkreis, soll Ende November wieder seine Pforten öffnen. - © FOTO: JOERN SPREEN-LEDEBUR
Der Oppenweher "Pleasuredome", einst die Kult-Disco im Nordkreis, soll Ende November wieder seine Pforten öffnen. | © FOTO: JOERN SPREEN-LEDEBUR

Stemwede-Oppenwehe Kult-Disco wird wiederbelebt

Oppenweher "Pleasuredome" soll Ende November öffnen

VON JOERN SPREEN-LEDEBUR

Stemwede-Oppenwehe. Der Oppenweher "Pleasuredome" war Kult. Gäste aus dem Lübbecker Land, aber auch aus Osnabrück oder Bielefeld, steuerten die Oppenweher Disco an. Vor gut sechs Jahren schloss der "Dome" seine Pforten; jetzt aber wird der Disco neues Leben eingehaucht.

Ende November wird "Heiden-Reichs Pleasuredome" eröffnet, sagte Daniela Mügebeer gestern auf NW-Anfrage. Eigentlich hätte der "Dome" schon Ende dieses Monats öffnen sollen, doch gibt es eine leichte Verzögerung. Die Renovierung des Gebäudes sei umfangreicher gewesen als geplant, so Mügebeer. "Alte Häuser haben ihre Geheimnisse." Die komplette Wasserleitung und die Heizungen seien hin gewesen und mussten ausgetauscht werden. Es sei ja nicht mehr geheizt worden. "Durch" waren auch die alten Holzböden; sie wurden durch Beton ersetzt. Daniela Mügebeer sprach gestern von einer "kompletten Grundsanierung". Das sei vorher so nicht ersichtlich gewesen.

Bis Ende November sei man mit den eigenen Arbeiten durch, so Mügebeer gegenüber der NW. Abgenommen werden müssten durch die Gemeinde Stemwede aber noch die Brandschutz-Maßnahmen. Einige Brandschutz-Maßnahmen seien bereits fertig gewesen, waren aber noch nicht abgenommen. "Daher mussten wir nur noch einen Teil erledigen."

Erste Oldie-Fete ist schon in Planung

Bei der Musik setzt das Team von "Heiden-Reichs Pleasuredome" auf die bekannte und beliebte Mischung vergangener Zeiten. Hinzu kommen Mittelalter und Metal. Zum Teil sei aber auch früher schon Gothic gespielt worden; Die Band "Depeche Mode" etwa sei zu dieser Richtung gezählt worden. Neben Musik aus der Konserve plant das Team aber auch Oldie-Feten mit Live-Musik. Im März kommenden Jahres ist die erste Oldie-Fete geplant; dann werden möglicherweise "The Equals" aufspielen.

Während der Disco gibt’s wie früher auch was zu essen - inklusive Pizza und Baguettes. Der Kneipenbereich wird umfangreicher öffnen als früher. Offen ist der inklusive des Bistro-Bereiches dienstags, donnerstags, freitags, samstags und sonntags. Am Sonntag ist von 14 bis 17 Uhr zusätzlich ein Café geplant; eine Konditorin wird das Team von "Heiden-Reichs Pleasuredome" nach Angaben von Daniela Mügebeer mit Kuchen und Torten versorgen.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group