Hermann Kröger: Der Gewerbebund-Chef kündigt Verbesserungen an. - © Joern Spreen-Ledebur
Hermann Kröger: Der Gewerbebund-Chef kündigt Verbesserungen an. | © Joern Spreen-Ledebur

Rahden Neue Ideen für das Rahdener Stadtfest

Volksfest: Der Gewerbebund will noch dieses Jahr entscheiden, wer künftig Veranstalter ist. Sause wird wohl weiter jährlich gefeiert

Rahden. Der Vertrag mit Veranstalter Karl-Wilhelm Bruns ist ausgelaufen, der Pr. Ströher hatte darauf verzichtet, sich erneut um die Veranstaltung des Stadtfestes zu bewerben. Der Gewerbebund arbeitet nun an Ideen für das nächste Stadtfest. Einige Pflöcke scheinen nun eingeschlagen zu sein. Das zweite Juni-Wochenende als Termin bleibe, sagte gestern Hermann Kröger, Vorsitzender des Gewerbebundes Rahden. "Voraussichtlich so bleiben" werde es auch, dass das Fest jährlich gefeiert wird. "Wir machten drei Interviews mit interessanten Veranstaltern", merkte Kröger mit Blick auf interessierte Bewerber an. Dabei handele es sich um heimische Anbieter. Noch dieses Jahr solle entschieden werden, wer das nächste Stadtfest veranstalte. Ein Anbieter wolle ein zweitägiges Stadtfest, die beiden anderen drei Tage...

realisiert durch evolver group