Anzeige

Rahden

Volles Haus: Viele Bürger verfolgten die Sitzung des Bauausschusses in der Aula der Grundschule Rahden. Sie wollten sich über den Stand der Dinge bei der Windenergie und über die Anträge der Firma Meier Guss informieren. Die von der FWG genannte Verbindung für Fußgänger und Radfahrer östlich des Meier-Geländes sei keine Alternative, sagte Friedhelm Ortgies (vorn, r.). - FOTO: JOERN SPREEN-LEDEBUR
Rahden

Werksstraßen-Antrag von Meier Guss: Radweg wird geprüft

img7485.jpg - FOTO: SONJA ROHLFING
Rahden-Wehe

Stieleiche prägt Dorfplatz

Produktion in Rahden: Meier Guss ist nach eigenen Angaben die letzte Kanalgussfirma, die noch in Deutschland produziert. - Foto: Joern Spreen-Ledebur
Rahden

Meier soll samstags arbeiten dürfen

Ulrich Althöfer - FOTO: JOERN SPREEN-LEDEBUR
Rahden

Ein stummer Zeuge erzählt

Rahden

Neue Windrad-Standorte werden geprüft

dscf7996a.jpg - Foto: Anja Schubert
Rahden-Pr. Ströhen

Anja Buschmann leitet Förderverein

dsc3687.jpg - Foto:Joern Spreen-Ledebur
Rahden

Grundschule Varl braucht weitere Räume

Banner entwendet
Rahden

Stallgegner-Banner gestohlen

Anzeige
realisiert durch evolver group