Rahden

Gut gelaunt: Über den Schrank mit Pr. Ströher Trachten freuten sich Sieglinde Kuhlmann (vorn; v. l.) und Christina Meyer zu Bödinghausen sowie Manfred Schlechte (hinten; v. l.), Bernhard Wietelmann, Friedrich Sander, Hermann Reimers, Ingrid Albers, Wilhelm Schlechte und Roland Mettenbrink. - Foto: Joern Spreen-Ledebur||
Rahden

Geschichte zum Anfassen

Sag es mit Blumen: Zum letzten Mal nahm Hauptamtsleiter Werner Thielemann (r.) an einer Sitzung des Schulausschusses teil. Vorsitzender Horst-Wilhelm Bruhn dankte Thielemann, der auch für die Schulen zuständig ist und bald in den Ruhestand geht, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Anlässlich dieser besonderen Sitzung gab es ausnahmsweise im Ausschuss auch mal Kaffee und Kuchen. Auch standen Blumen auf den Tischen. - Foto: Joern Spreen-Ledebur||
Rahden

Sitzung mit Wehmut

In die Jahre gekommen: Anders als im Hauptschulgebäude muss im Realschulgebäude einiges für den Ganztagsbetrieb getan werden. Das ist mit erheblichen Investitionen verbunden. - Foto: J. Spreen-Ledebur
Rahden

Auslagerung des Jugendcafés angeregt

Angespannt: Anja Rieke-Barsch ist 1. Vorsitzende, ihr Mann Bernd Rieke Kassierer. Gegen Bernd Rieke ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Untreue. Das Paar wiederum bewertet die Vorwürfe als "ungeheuerlich" und prüft rechtliche Schritte. - Joern Spreen-Ledebur
Rahden

Vorwürfe und Klagedrohungen bei "Rahden hilft"

Gewählt: Neu im Vorstand des Vereins "Rahden hilft" sind Schriftführer Lothar Pütschler (v. l.) und die 2. Vorsitzende Erika Heidt. Sie wurden von der 1. Vorsitzenden Anja Rieke-Barsch und Kassierer Bernd Rieke begrüßt. - Foto: Joern Spreen-Ledebur
Rahden

Jahrestagung mit Turbulenzen

Baustelle: Demnächst sollen die Außenanlagen am Rathaus gestaltet werden. Das alte Garagengebäude (l.) soll abgerissen werden. - Joern Spreen-Ledebur
Rahden

Auf dem Weg zum modernen Rathaus

Traten groß auf: Mit einem unterhaltsamen Programm zeigten die Grundschüler, welche bislang unentdeckten Talente in ihnen stecken. - Sonja Rohlfing
Rahden

Tonnenheider Schüler entwickeln ungeahnte Talente

Schauplatz der Reformation: Der Überlieferung nach schlug Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg. Das Gotteshaus, entstanden im Übergang von der Gotik zur Renaissance, wurde in den vergangenen Jahren saniert. Fotos: Joern Spreen-Ledebur|| - Joern Spreen-Ledebur
Rahden/Görlitz

Rahdener beim Jubiläum mittendrin

realisiert durch evolver group