Ein starkes Paar: Horst und Margret Schwarze. Horst Schwarze hat Sympathien auch für Schalke. Die Schützen schenkten ihm deshalb ein entsprechendes Trikot. Fotos: Klaus Frensing - © Klaus Frensing
Ein starkes Paar: Horst und Margret Schwarze. Horst Schwarze hat Sympathien auch für Schalke. Die Schützen schenkten ihm deshalb ein entsprechendes Trikot. Fotos: Klaus Frensing | © Klaus Frensing

Rahden Ein Abschied voller Emotionen

Horst Schwarze zieht sich nach 27 Jahren aus dem Vorstand des Schützenvereins Stelle-Stellerloh zurück.

Klaus Frensing

Rahden-Stelle/Stellerloh. Der Steller Schützenverein war und ist für Horst Schwarze eine Herzensangelegenheit. Bereits im Alter von neun Jahren trat er dem Verein bei, war Jung- und Altschützenkönig und engagierte sich seit 1991 im Vorstand: Zuerst als stellvertretender Sozialwart, dann als Schriftführer, stellvertretender Vorsitzender und Major. Seit 2008 leitete er die Geschicke des Vereins. Bei der Jahreshauptversammlung am Samstag verabschiedete er sich aus der Vorstandsarbeit. Die Schützenbrüder und -schwestern dankten ihm mit stehenden Ovationen. Begleitet vom Applaus der Schützen ernannte der neue Vorsitzende Marc Kolbus seinen Vorgänger zum Ehrenvorsitzenden. Die wieder einmal sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung im "Ulmenhof" hatte mit den Berichten aus den verschiedenen Gruppen begonnen. Der stellvertretende Major Marc Kolbus ließ das Steller Schützenjahr in Kürze Revue passieren. Der Höhepunkt war das erfolgreiche Schützenfest im Mai. In Stelle ist der Königstitel noch heiß begehrt. Sieben Sturmschützen hatten am Festsonntag um die Krone geschossen, proklamiert wurden letztendlich Stefan Bollhorst zum Alt- und Mirco Rosenbohm zum Jungkönig. Schalke-Trikot für bekennenden S04-Fan Nach den Wahlen galt es, mit Horst Schwarze einem Schützenbruder Dank zu sagen, der durch seine Arbeit den Steller Schützenverein maßgeblich geprägt hat - wie auch ein kleiner Film zeigte. Als besondere Auszeichnung für seine Leistungen und als Anerkennung für seine Arbeit wurde Horst Schwarze von Marc Kolbus zum Ehrenvorsitzenden und Ehrenmajor ernannt, die Horst Schwarze sichtlich gerührt entgegen nahm. Dass war an diesem Abend aber nicht das einzige Präsent. Da Horst Schwarzes Herz fußballtechnisch an den Farben Blau und Weiß hängt, bekam er ein original Schalke-Trikot mit der Nummer "1" und dem Schriftzug Schwarze. In seiner Dankesrede betonte Schwarze, dass es ihm immer eine Ehre und Freude gewesen sei, den Schützenverein Stelle-Stellerloh zu leiten. "Es war eine tolle Zeit und hat immer viel Spaß gemacht."

realisiert durch evolver group