Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. - © Polizei
Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. | © Polizei

Rahden Frau bei Kollision von Pkw und Sattelzug auf B 239 verletzt

Unfall: Rettungskräfte befreiten die 48-Jährige aus dem Auto

Rahden. Bei einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Sattelzug auf der Kreuzung Diepholzer Straße (B 239)/Moororter Straße in Rahden ist am frühen Samstagmorgen eine 48-jährige Autofahrerin aus dem niedersächsischen Steyerberg verletzt worden. Rettungskräfte befreiten die eingeklemmte, aber ansprechbare Frau aus ihrem Fahrzeug und brachten sie ins Krankenhaus nach Lübbecke. Die Frau war laut Polizei gegen 5.20 Uhr mit ihrem Kia auf der Moororter Straße in Richtung der B 239 unterwegs. Als sie in den Kreuzungsbereich fuhr, kam es zur Kollision mit dem Sattelzug eines 62-Jährigen, der zu diesem Zeitpunkt auf der Bundesstraße in Richtung Wagenfeld fuhr. Das schwere Fahrzeug erfasste den Pkw auf der Fahrerseite und schob ihn vor sich her. Zuvor hatte der 62-Jährige noch vergeblich versucht, durch eine Notbremsung den Aufprall zu verhindern. Der Lkw-Fahrer sowie weitere Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um die Frau. Der schwer beschädigte Kia wurde später abgeschleppt. Ausgetretene Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug wurden von der Feuerwehr entsorgt. Den Schaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro.

realisiert durch evolver group