Marode: Von der Fassade des Gerätehauses in Bad Holzhausen bröckelt der Putz. Der Bereich ist abgesperrt. - © Joern Spreen-Ledebur
Marode: Von der Fassade des Gerätehauses in Bad Holzhausen bröckelt der Putz. Der Bereich ist abgesperrt. | © Joern Spreen-Ledebur

Pr. Oldendorf Brandschutzplan wird im Ausschuss vorgestellt

Feuerwehr: Die Fortschreibung des Planes ist mittlerweile überfällig. Große Investitionen stehen an. Handlungsbedarf gibt es vor allem bei den Gerätehäusern in Bad Holzhausen und Hedem

Pr. Oldendorf. Bröckelnde Wände am Feuerwehrgerätehaus, ein Einsatzfahrzeug, das schon als Oldtimer bezeichnet werden kann: Trotz vieler positiver Ansätze gibt es Nachholbedarf in Sachen Brandschutz in Pr. Oldendorf. Das attestierte schon im April diesen Jahres ein externer Gutachter. Die Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplanes steht nun auf der Tagesordnung im nächsten Haupt- und Finanzausschuss am Dienstag, 6. Dezember. Die Anforderungen an die Feuerwehr steigen, zwischen Alarmierung und Eintreffen am Einsatzort dürfen nicht mehr als zehn Minuten vergehen. Dafür muss die Wehr gerüstet sein - und deshalb muss die Politik handeln. Hilfestellung soll den Stadtverordneten dabei der Brandschutzbedarfsplan geben, der jetzt vorgestellt wird. Vor allem die Gerätehäuser in Bad Holzhausen und Hedem erfüllen lange nicht mehr die Vorgaben...

realisiert durch evolver group