Engagiert: Nicole und Frank Pape haben 2016 den Verein "Ein Lächeln für Dich" gegründet. Archiv - © Foto: Tyler Larkin
Engagiert: Nicole und Frank Pape haben 2016 den Verein "Ein Lächeln für Dich" gegründet. Archiv | © Foto: Tyler Larkin

Pr. Oldendorf Getmolder bieten schwer kranken Menschen liebevollen Rückzugsort

Nicole und Frank Pape beherbergten 2017 59 Gäste. Sie verstehen es als unternehmerische Verantwortung. Ihr Verein ist auf 71 Mitglieder angewachsen

Sandra Spieker-Beutler

Pr. Oldendorf-Getmold. Es war ein ereignisreiches Jahr, voller schöner Momente und voller Lachen, aber auch mit Tränen und traurigen Augenblicken für Nicole und Frank Pape. Im Jahr 2017 beherbergten die beiden Getmolder an 288 Tagen insgesamt 59 Gäste zwischen wenigen Stunden bis zu einigen Monaten. Sie geben ihren Besuchern einen Platz zum Zurückziehen: Seit März 2014 begleiten die Papes in ihrem Zuhause schwer kranke Menschen, deren Partner, Eltern und Geschwister bei Angst, Hoffnung, Abschied und Trauer. Sie bieten ohne jegliche Vergütung eine Pause von Krankenhaus, Chemo und dem Kampf gegen den Tod. Unterstützung leisten dabei auch die Pferde, Hunde und Katzen der Papes. Sterbende,  Folter- und Missbrauchsopfer, Chemopatienten Durch den steigenden Bekanntheitsgrad wandten sich Hilfesuchende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit den unterschiedlichsten Lebensläufen an sie, erzählt Frank Pape. Sterbende, die Begleitung wünschen, Folter- und Missbrauchsopfer, die einen liebevollen Rückzugsort und Familie suchen, Chemopatienten, austherapierte Menschen zwischen vier bis 89 Jahren unterschiedlichster Krankheitsbilder, Trauernde, die eine Hand suchen, Attentat-Überlebende und Menschen, die schwer am Erlebten ihrer Flucht zu tragen haben. Klar sei das eine große Belastung, das Privatleben leide manchmal. "Aber da müssen wir einfach durch", sagt Frank Pape. Und die beiden machen es gern. "Nicole und ich sind Unternehmer zweier Unternehmen und vertreten seit vielen Jahren die Auffassung, dass das Unternehmer-Sein immer auch eine Verantwortung für die Gesellschaft bedeutet", sagt Pape. Er würde sich wünschen, dass es mehr solcher Angebote geben würde. 2016 Verein gegründet Schön sei, dass es mittlerweile auch ehemalige Gäste, denen es etwas besser gehe, mithelfen und etwas zurückgeben möchten. Ihr 2016 gegründeter Verein "Ein Lächeln für Dich" ist mittlerweile auf 71 Mitglieder angewachsen (Kontakt: Tel. (0 57 42) 7 03 93 43). Und nicht zuletzt inspiriert durch die Gäste schrieb Frank Pape zwei Bücher, die im vergangenen Jahr im Eigenverlag "Tour des Lebens" erschienen: "Prinzessin mit Stock" heißt die Geschichte einer älteren Dame, die nach einem Sturz in einen Seniorenstift zieht. In "Ich, mit Risiken und Nebenwirkungen" erzählt Frank Pape seine persönliche Lebensgeschichte: vom erfolgreichen Unternehmer und Konzernberater zum Seelsorger, Sterbebegleiter und Autor.

realisiert durch evolver group