Besitzer gewechselt: Volker Brinkmeier und Frank Bekemeier überreichen Utz Vortmeyer seinen Bingopreis, der diesen sogleich gegen eine Spende an Eike Struß übergab. - © Heimatverein Eggetal
Besitzer gewechselt: Volker Brinkmeier und Frank Bekemeier überreichen Utz Vortmeyer seinen Bingopreis, der diesen sogleich gegen eine Spende an Eike Struß übergab. | © Heimatverein Eggetal

Pr. Oldendorf Weihnachtsfeier im Eggetal mit spontaner Versteigerung

Weihnachtsbäume und Christbaumschmuck wechseln Besitzer

Sandra Spieker-Beutler

Pr. Oldendorf-Börninghausen. "Das Fest ist gerettet", jubelt Eike Struß und hält stolz den Karton mit FC-Bayern-Christbaumkugeln in seinen Händen, den er so eben erworben hat. Die Kugeln mit dem Logo des deutschen Fußballmeisters zaubern dem Fan freudigen Glanz in die Augen. Kurz zuvor gewann Utz Vortmeyer sie als Preis beim Bingo auf der Weihnachtsfeier des Eggetaler Heimatvereins. Doch Vortmeyer hatte für den extravaganten Baumschmuck keine Verwendung und überließ sie gegen eine Spende Struß. Auch die beiden Weihnachtsbäume, die als Hauptpreise ausgegeben wurden wechselten bei der anschließenden spontanen Versteigerung ihren Besitzer. Der Erlös sollte dem Haus der Begegnung zu Gute kommen. Bevor der Quizmaster und Vereinsvorsitzende Frank Bekemeier mit seinem Assistenten und Stellvertreter Volker Brinkmeier jedoch das amüsante Glücksspiel eröffneten, stärkten sich alle mit Kaffee, Keksen und Platenkuchen und Edith Wobig trug spontan noch ein plattdeutsches Weihnachtsgedicht vor. Während sich die Vereinsmitglieder dann beim Bingo vergnügten, bereitete Dieter Koch für die Erwachsenen einen köstlichen Eierpunsch zu. "Meine Frau und ich hatten einen richtig lustigen Nachmittag und ich habe ja nun auch etwas gewonnen, wenngleich das Design der Weihnachtskugeln nicht so ganz mein Geschmack war" scherzt Utz Vortmeyer. Aber am Ende hat der Baumschmuck ja doch noch einen Besitzer gefunden, der dessen wahren Wert zu schätzen wusste. Das Jahr 2017 war ein bewegtes für die Eggetaler. Der Heimatverein pachtete das Haus der Begegnung von der Stadt, der SVE übernimmt jetzt die Turnhalle. Im Mai wurde die neue Boule-Bahn, die in Eigenleistung gebaut wurde, eingeweiht. Verdruss kam auf, dass mit der neuen Zuwegung zum Haus der Begegnung - ein zentraler Baustein aus dem Dorfinnenentwicklungskonzept (DIEK) - auch dieses Jahr noch nicht begonnen werden konnte. Die erfolgreiche Kaffeedeele der Landfrauen im Haus der Begegnung läuft auch nach Weihnachten weiter: Die nächsten Termine: 14. Januar, 11. Februar, 11. März. Und das nächste Jahr wirft schon lange seine Schatten voraus: Dann wird im Eggetal groß gefeiert. Denn Börninghausen wird 1.025 Jahre. Die Vorbereitungen für das Fest im August laufen auf Hochtouren.

realisiert durch evolver group