Das Wasser in Pr. Oldendorf wird künftig teurer. - © Symbolfoto: picture alliance
Das Wasser in Pr. Oldendorf wird künftig teurer. | © Symbolfoto: picture alliance

Pr. Oldendorf (Ab-)Wasser in Pr. Oldendorf wird teurer

Knappe Mehrheit im Rat: Gebühren steigen zum 1. Januar.

Sandra Spieker-Beutler

Pr. Oldendorf. Für Wasser und Abwasser müssen Bürger ab 2018 tiefer in die Tasche greifen. Das hat der Rat in seiner Sitzung teils mit knapper Mehrheit beschlossen. Bei den Wassergebühren steigt demnach der Verbrauchspreis von 1,41 auf 1,56 Euro pro Kubikmeter. Gegenwind gab es aus der SPD-Fraktion: Die gleiche Vorlage sei schonmal im Rat durchgefallen, kritisierte Uwe Ramsberg. Immer ginge es nur darum, das Geld aus den Bürgern für die Stadtwerke "rauszupressen", um damit den Haushalt zu sanieren. Pr. Oldendorf, so Ramsberg, mache sich auf den Weg dahin, in allen Bereichen die schlechteste Kommune zu werden, bei Steuern, Wassergebühren oder Straßen. Die Leistungsfähigkeit sei erreicht. "Können nicht beide Haushalte vor die Wand fahren" Man komme an einer Erhöhung nicht vorbei, sagte Herbert Weingärtner (CDU). "Wir können nicht beide Haushalte vor die Wand fahren", sagt er. Die CDU sei eigentlich eher für eine Erhöhung der Grundgebühr, trage aber auch diese Erhöhung mit, auch wenn sie sehr stark ausfalle. Bernd Lömker (UEB) kritisierte, dass man mit der Erhöhung des Verbrauchspreises vor allem den Großfamilien schade. Bei elf Nein-Stimmen votierte der Rat für die Erhöhung. Auch zur Erhöhung der Abwassergebühren gab es ebenfalls harsche Kritik aus der SPD-Fraktion. "Das macht mich wütend, wie wir unseren Bürgern in die Tasche greifen", sagte Marlotte Oestreich. Pr. Oldendorf sei bei den Abwassergebühren führend in OWL. Maren Heidenreich, Fachbereichsleiterin und stellvertretende Betriebsleiterin der Stadtwerke, fügte hinzu, dass andere Kommunen aber noch zusätzlich eine Grundgebühr erheben würden. Bei sechs Nein-Stimmen und einer Enthaltung votierte der Rat für die Erhöhung der Abwassergebühren. Die Schmutzwassergebühr erhöht sich um 31 Cent auf 4,87 Euro pro Kubikmeter, die Regenwassergebühr um 3 Cent auf 0,76 Euro pro Kubikmeter.

realisiert durch evolver group