Großbaustelle: Die Rathausstraße/Bergstraße (K 79) wird seit Juli 2016 in mehreren Abschnitten saniert und ist dafür voll gesperrt. Die Baustelle wandert. - © Sandra Spieker
Großbaustelle: Die Rathausstraße/Bergstraße (K 79) wird seit Juli 2016 in mehreren Abschnitten saniert und ist dafür voll gesperrt. Die Baustelle wandert. | © Sandra Spieker

Pr. Oldendorf Bergstraße wohl erst im September fertig

Straßensanierung: Statt bis zum Frühjahr werden die Bauarbeiten an der K 79 wohl erst im Spätsommer beendet sein. Erster Bauabschnitt ist noch in Arbeit

Sandra Spieker-Beutler

Pr. Oldendorf. Nicht nur die Anlieger der Bergstraße/Rathausstraße (Kreisstraße 79) werden sich wohl auf eine längere Bauzeit einstellen müssen: Die wichtige Verbindungsstraße zwischen Stadtkern, Schweiz und Börninghausen wird noch länger gesperrt bleiben als bisher gedacht. Eigentlich sollten die Ausbauarbeiten bis zum Frühjahr beendet sein. Doch nun wird es wohl Spätsommer, wie der Kreis Minden-Lübbecke auf NW-Nachfrage mitteilte. Der erste Bauabschnitt von der Ziegeleistraße bis zum Ortsausgang - einschließlich einer Deckensanierung auf 800 Metern in den Waldbereich hinein - wird bis Ende März fertiggestellt sein, heißt es vom Kreis Minden-Lübbecke. Im Anschluss werde der zweite Abschnitt ausgebaut, von der Ziegeleistraße bis zur Schillerstraße/Kirchstraße. Danach erfolgt der dritte Abschnitt bis zur B 65 (Osnabrücker Straße). "Es ist geplant, die Baumaßnahme bis zum Ende des Sommers (Ende September) komplett fertigzustellen", heißt es weiter. Der Ausbau der K 79 sei eine Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Pr. Oldendorf und den Stadtwerken der Stadt Pr. Oldendorf. Die Stadtwerke sanieren den Mischwasserkanal und erneuern die Hausanschlüsse. Der Kreis erneuere die Fahrbahn und die Stadt Pr. Oldendorf lege beidseitig einen Gehweg an. Die Baumaßnahme sei dabei in drei Bauabschnitte unterteilt, um den Zuliefererverkehr zu den Firmen (Vortella) und die Erreichbarkeit zum Seniorenheim zu gewährleisten, heißt es. Eine Umleitung ist weiträumig über Bad Holzhausen ausgeschildert. Doch die wird häufig ignoriert. Immer wieder gab es Ärger, weil Autofahrer die Absperrungen oder die Einbahnstraßenschilder in den Nebenstraßen missachten. Nach einer Verzögerung - eigentlich sollte es schon Ostern 2016 losgehen - starteten die Bauarbeiten im Juli 2016. Für die gesamten Arbeiten war zunächst eine Bauzeit von neun Monaten angesetzt. Auch der Busverkehr ist betroffen: In dem Zeitraum der Vollsperrung werden die Haltestellen "Pr. Oldendorf, Rathaus", "Seniorenheim" und "Oldendorfer Schweiz" nicht angefahren. Als Ersatz ist die Haltestelle "Pr. Oldendorf, Stadtzentrum" vorgesehen. Für die Erneuerung der K 79 bekommen Kreis Minden-Lübbecke und Stadt Pr. Oldendorf eine Landesförderung in Höhe von 743.400 Euro. Die Gesamtmaßnahme ist mit 1,2 Millionen Euro kalkuliert worden. Vorgesehen ist, dass die Fahrbahnbreite auf sechs Meter verringert wird, dafür entstehen breitere Gehwege, auf denen auch Fahrradfahrer zugelassen sind.

realisiert durch evolver group