Die Polizei markierte nach dem Unfall die Spuren auf dem Asphalt im Kreisverkehr. - © Polizei Minden-Lübbecke
Die Polizei markierte nach dem Unfall die Spuren auf dem Asphalt im Kreisverkehr. | © Polizei Minden-Lübbecke

Drei Leichtverletzte nach Kollision im Kreisel

Rahden (ots) - Zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter ist es am Montagmorgen im Kreisverkehr mit der Feldstraße und der Steinstraße gekommen. Dabei erlitten zwei in dem Pkw sitzende Mädchen im Alter von sieben und neun Jahren leichte Verletzungen. Die beiden Kinder kamen für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus. Auch der Fahrer des Kleintransporters, ein 42-jähriger Mann, klagte später über Beschwerden.

Der 42-Jährige war den Angaben der Polizei zufolge gegen 7.30 Uhr auf der Feldstraße unterwegs und beabsichtigte den Kreisverkehr an der Steinstraße zu verlassen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Toyota eines 31-Jährigen, der von der Steinstraße kommend, beim Einfahren in den Kreisverkehr offenbar zu weit nach links gefahren war. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden später abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3968176

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group