Schwierige Spurensuche: Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an. - © Polizei Minden-Lübbecke
Schwierige Spurensuche: Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an. | © Polizei Minden-Lübbecke

Suche nach Brandursache geht weiter

Espelkamp (ots) - Die Ermittlungen der Polizei zur Ursache des Brandes einer Lagerhalle eines Dachdecker- und Zimmereibetriebes in Espelkamp dauern an. Die Untersuchungen der Ermittler und eines Sachverständigen am Mittwoch brachten nicht die erhofften Ergebnisse. Zum Einsatz kam auch ein Brandmittelspürhund der Polizei.

Am Mittwoch hatten sich ein Beamter vom Mindener Kriminalkommissariat 1, ein Sachverständiger und zwei Diensthundeführer an der Königsberger Straße getroffen, um die Brandstelle noch einmal intensiv unter die Lupe zu nehmen. Allerdings erschwerte das Ausmaß des Feuers und die erforderlichen Räumungsarbeiten im Zuge der Löscharbeiten die Spurensuche in den Überresten. Daher konnten die Experten keine eindeutige Ursache ausmachen. Allein die Suche nach dem Entstehungsort des Feuers gestaltete sich schwierig. Möglicherweise brach der Brand in einem an einer Grundstückgrenze stehenden Schuppen aus, der rückwärtig an das Gebäude angebaut war. Um diese Vermutung zu untermauern, sucht die Polizei Zeugen, die Angaben dazu machen können, wo die ersten Flammen sichtbar waren. Hinweise werden erbeten unter (0571) 88660.

Wie bereits berichtet, brach das Feuer am Freitag vergangener Woche um kurz vor 21 Uhr aus. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wird auf eine sechsstellige Summe geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3946401

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group