Hell und gut sichtbar loderten die Flammen über der Lagerhalle des Dachdeckerbetriebs an der Königsberger Straße am Freitagabend. - © Polizei Minden-Lübbecke
Hell und gut sichtbar loderten die Flammen über der Lagerhalle des Dachdeckerbetriebs an der Königsberger Straße am Freitagabend. | © Polizei Minden-Lübbecke

Nach Brand bei Dachdeckerfirma: Ursache noch unklar - Sachverständiger unterstützt Ermittlungen der Polizei

Espelkamp (ots) - Nach dem Brand einer Lagerhalle eines Dachdecker- und Zimmereibetriebs in Espelkamp am Freitagabend steht die Ursache für das Feuer noch nicht fest. Zwar nahmen die Brandermittler der Polizei den betroffenen Bereich an der Königsberger Straße am Montagvormittag in Augenschein, konkrete Aufschlüsse konnten sie aber noch nicht erlangen.

Diese erhoffen sich die Experten der Kreispolizeibehörde in den kommenden Tagen, dann wird ein Sachverständiger die Arbeit der Beamten unterstützen.

Neben einer ersten Begehung des Firmengeländes führten die Polizisten zudem Gespräche mit der betroffenen Familie sowie Zeugen. Den Schaden schätzen die Kriminalisten auf eine sechsstellige Summe.

Wie bereits berichtet, brach der Brand am Freitag um kurz vor 21 Uhr aus. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Auch Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuz und des Technischen Hilfswerk (THW) waren vor Ort. Verletzt wurde niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3943124

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group