Die beiden Geldspielautomaten hatten der Einbrecher in einer Hofeinfahrt neben der Gaststätte abgestellt. - © Polizei Minden-Lübbecke
Die beiden Geldspielautomaten hatten der Einbrecher in einer Hofeinfahrt neben der Gaststätte abgestellt. | © Polizei Minden-Lübbecke

Einbrecher hatte es auf Geldspielautomaten abgesehen

Bad Oeynhausen (ots) - Auf die Geldspielautomaten hatte es ein Einbrecher abgesehen, als der in der Nacht zu Montag in eine Gaststätte an der Ecke Eidinghausener Straße/Hinterm Gradierwerk eindrang.

Als die Polizei nach einem Hinweis dort eintraf, wies die hölzerne Eingangstür diverse Hebelspuren auf. In einer benachbarten Hofeinfahrt standen zwei augenscheinlich noch unversehrte Automaten, die aus dem Schankraum stammten. Offenbar hatte der Einbrecher die Flucht ergriffen, bevor er an das Geld in den Geräten gelangen konnte. Den Ermittlungen der Polizei zufolge ereignete sich der Einbruch zwischen 1.20 Uhr und 1.40 Uhr.

Die Ermittler bitten Zeugen, die zu dieser Zeit im Umfeld der Gaststätte entsprechende Beobachtungen gemacht haben, sich bei Ihnen unter (0571) 88660 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3889226

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group