Randalierer sorgen für Unruhe in der Obermarktstraße

Minden (ots) - Zwei Männer, darunter ein 17-jähriger Mindener, haben am frühen Dienstagabend in der Obermarktstraße randaliert. Nach Angaben mehrere dort ansässiger Geschäftsleute hatte das Duo um kurz vor 18 Uhr gegen ein auf der Straße stehendes Reklameschild eines Friseurgeschäftes getreten und mutwillig eine Getränkedose gegen den "City-Kiosk" geworfen. Dabei wurde unter anderem eine Reklametafel beschädigt.

Während einem der Randalierer zu Fuß die Flucht gelang, konnte der Kioskbetreiber den 17-Jährigen bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei festhalten. Die Beamten stellten fest, dass der Jugendliche erheblich alkoholisiert war und notierten sich dessen Personalien. Zur Rede gestellt, leugnete der 17-Jährige für die Beschädigungen verantwortlich zu sein. Auf ihn kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung zu.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3868279

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group