Um verletzte Radfahrerin nicht gekümmert - Polizei sucht Zeugen

Lübbecke (ots) - Eine 17-jährige Radfahrerin ist am Mittwochnachmittag an der Einmündung Bohlenstraße/Heuweg von einem Auto erfasst und verletzt worden. Doch statt sich um die Verletzte zu kümmern, bog die Pkw-Fahrerin vom Heuweg nach rechts auf die B 65 ab.
Passanten kümmerten sich um die am Boden liegende Jugendliche und halfen ihr auf. Ihre Mutter brachte sie anschließend ins Krankenhaus. Danach erstatteten Mutter und Tochter Anzeige bei der Polizei. Die 17-Jährige gab an, dass sie gegen 15.20 Uhr auf dem nördlichen Geh- und Radweg entlang der Bohlenstraße in Richtung Gehlenbeck gefahren sei. Als sie die Einmündung "Heuweg" habe überqueren wollen, sei es zur Kollision mit einem silberfarbenen Pkw gekommen, hinter dessen Steuer eine dem Anschein nach jüngere Frau saß. Die hatte offenbar schulterlanges blondes Haar.

Die Beamten des Verkehrskommissariates bitten diese Frau sowie Zeugen des Unfallgeschehens, sich bei ihnen unter (05741) 2770 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3809605

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group