Autofahrerin fährt bei Rot in Kreuzung

Bad Oeynhausen (ots) - Auf der Kreuzung Mindener Straße und Zum Rehmer Eck kam es am Montagvormittag zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos, in deren Folge sich eine 78-jährige Mercedesfahrerin verletzte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegt der Verdacht nahe, dass die Seniorin bei Rotlicht in die Kreuzung eingefahren war.

Gegen 10 Uhr befuhr die Fahrerin (76) eines Fiats von der Dehmer Straße kommend auf der Mindener Straße und ordnete sich an der Kreuzung zur Straße Zum Rehmer Eck auf der Linksabbiegespur ein. Als sie Grünlicht bekam, bog sie ab. Hierbei kollidierte sie mit dem entgegenkommenden Mercedes. Dessen Fahrerin fuhr auf der Mindener Straße in Richtung Vlothoer Straße. Die Mercedesfahrerin versuchte noch zu bremsen und auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 8.000 Euro taxiert.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3787077

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group