Drei Leichtverletzte nach Unfall auf Eisberger Straße

Porta Westfaliica (ots) - Zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Eisberger Straße zwischen den Ortschaften Lohfeld und Eisbergen ist es am frühen Donnerstagabend gekommen. Dabei wurden drei Menschen, darunter ein elfjähriges Mädchen, leicht verletzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 46-jähriger Mann aus Rinteln, saß alkoholisiert hinter dem Steuer seines Mercedes. Zudem ergaben polizeiliche Ermittlungen, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Den Erkenntnissen der Beamten zufolge war der Rintelner gegen 18 Uhr außerhalb der Ortschaft auf der Landstraße in Richtung Eisbergen unterwegs. Als dessen Wagen laut Zeugenaussagen nach links in den Gegenverkehr geriet, kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Opel einer 70-jährigen Frau aus Porta Westfalica. Die hatte noch vergeblich versucht, durch ein Ausweichmanöver nach rechts, einen Aufprall der Fahrzeuge zu verhindern.

Eine Rettungswagenbesatzung kümmerte sich um die Opelfahrerin und die auf dem Beifahrersitz befindliche 11-Jährige. Auch der Mercedesfahrer erlitt leichte Verletzungen. Alle Personen kamen zu weiteren Untersuchungen ins Johannes-Wesling-Klinikum. Dort wurde dem 46-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Beide Autos waren erheblich beschädigt und wurden abgeschleppt. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 13.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3760406

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group