Mit der Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer" wirbt die Polizei um Aufmerksamkeit und bietet gleichzeitig eine kostenlose Beratung an. - © Polizei Minden-Lübbecke
Mit der Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer" wirbt die Polizei um Aufmerksamkeit und bietet gleichzeitig eine kostenlose Beratung an. | © Polizei Minden-Lübbecke

Zwei mutmaßliche Wohnungseinbrecher gefasst - Polizei wirbt für nachbarschaftliche Aufmerksamkeit

Porta Westfalica (ots) - Die Polizei wirft einem Jugendlichen (17) und einem erwachsenen Mann (30) aus Porta Westfalica vor, im Laufe der vergangenen Woche in ein Wohnhaus in Lerbeck eingebrochen zu sein. Große Teile des Diebesgutes sowie Einbruchswerkzeug wurden bei dem Duo bei Hausdurchsuchungen gefunden. Auf die Spur der mutmaßlichen Einbrecher kamen die Ermittler, als Polizisten die Personen samt einem Begleiter am Dienstag mit zwei gestohlenen Fahrrädern an der Friedrich-Wilhelm-Straße in Minden antrafen.

Bei den Ermittlungen zum Fahrraddiebstahl fiel den Beamten eine EC-Karte auf, die aus dem Wohnungseinbruch stammte. Bei diesem Einbruch hebelte das Duo mit brachialer Gewalt eine Terrassentür auf, so der Vorwurf der Polizei. Anschließend durchstöberten die Männer das Haus am Edlersweg und erbeuteten unter anderem Schmuck, Elektronikartikel und Bekleidung. Nach der vorübergehenden Festnahme am Dienstag wurden die polizeibekannten Beschuldigten wieder auf freien Fuß gesetzt.

Aktuell informiert die heimische Polizei kreisweit zum Einbruchsschutz unter dem Motto "Riegel vor! Sicher ist sicherer". Neben einer Beratung versuchen die Beamten die Menschen für verdächtige Wahrnehmungen in ihrer Nachbarschaft zu sensibilisieren. Dazu gehören auch Hinweise zu Fahrzeugen, die nicht üblicherweise zum eigenen Umfeld gehören. So transportierten zum Beispiel die Täter bei dem genannten Einbruch in Lerbeck ihre Beute mit einem in der Nähe des Hauses geparkten Auto ab. Daher sollten stets verdächtige Wahrnehmungen der Polizei per Notruf 110 gemeldet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3759962

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group