Polizei kontrolliert Gurt- und Handyverstöße

Minden (ots) - Am Mittwoch kontrollierte die Polizei zeitgleich an
mehreren Stellen im Mindener Stadtgebiet die Verkehrsteilnehmer. Schwerpunkt dieser Aktion waren Gurt- und Handyverstöße. Hierbei wurden 13 Fahrzeuginsassen festgestellt, die den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Sie mussten ein Verwarngeld in Höhe von je 30 Euro bezahlen. Daneben wurden 28 Autofahrer angehalten, die ihr Mobiltelefon während der Fahrt benutzten. Sie erwartet nun ein Punkt in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro.

Laut Polizei, sind in den vergangenen Jahren landesweit Unfallgeschehen aufgefallen, die im Rahmen der Unfallermittlungen Fragen hinsichtlich der Nutzung von Smartphones aufwarfen. So auch im Kreis Minden-Lübbecke. Gezielte Verkehrskontrollen zur Smartphone-Nutzung während der Fahrt sollen dieser Entwicklung entgegenwirken, so die Beamten.

Besonders aufgefallen während der Kontrollen ist den Polizisten in Minden-Hahlen ein Lkw Fahrer, der während der Fahrt telefonierte. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Weiterhin bemerkten die Beamten, dass die Anlage zur Kühlung der transportierten Lebensmittel nicht eingeschaltet war. Da der Fahrer die Anlage nicht bedienen konnte und die Lebensmittel nicht ausreichend gekühlt waren, wurden Mitarbeiter des Gesundheitsamtes hinzugezogen. Ergebnis des Ganzen: Der Lkw wurde versiegelt und die Lebensmittel durften nicht mehr ausgeliefert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3758800

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group