Betrunkener fährt rückwärts in ein Geschäft

Bad Oeynhausen (ots) - Am Sonntag gegen 02:35 Uhr kam es in der Klosterstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 47-Jähriger Bad Oeynhauser verlies nach einem verbalen Streit wutentbrannt eine Gaststätte an der Viktoriastraße und setzte sich in seinen Pkw VW. Mit diesem fuhr er mehrfach die Paul-Baehr-Straße auf und ab. Plötzlich fuhr er rückwärts in die Schaufensterscheiben eines Geschäfts an der Klosterstraße und flüchtete in Richtung Herforder Straße. Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, informierten die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten das Fahrzeug auffinden und den Fahrer ermitteln. Er stand deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Die Entnahme einer Blutprobe wurden angeordnet, sein Führerschein verblieb bei der Polizei. Der entstandene Schaden wird auf ca. 3500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Leitstelle
Telefon: 0571/8866 3140
E-Mail: leitstelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3737133

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group