Einbrecher im Feuerwehrgerätehaus in Hartum

Hille-Hartum (ots) - Zu einem Einbruch in das Gerätehaus der Feuerwehr in Hartum ist es in der Nacht zu Freitag vergangener Woche gekommen. Dabei nutzte der Unbekannte ein auf Kipp stehendes Fenster, um in das an der Holzhauser Straße befindliche Gebäude einsteigen zu können. Ersten Feststellungen eines Verantwortlichen zufolge wurde nichts gestohlen.

Offenbar hatte der Einbrecher einen Gartenstuhl als Aufstiegshilfe mitgebracht, um damit leichter an die Verriegelung des rückwärtig gelegenen Fensters gelangen zu können. Anschließend betrat er die unterschiedlichsten Räume, darunter auch den Aufenthaltsraum und die Küche. Dort durchwühlte er Schränke und andere Behältnisse. Teile der darin gelagerten Gegenstände wurden zudem von ihm auf dem Boden verteilt. Auch an der Technik im Funkraum machte sich der Unbekannte zu schaffen. Schließlich verschwand der ungebetene Gast. Die Polizei hofft, dass Zeugen eine verdächtig wirkende Person in der Nacht bemerkt haben. Hinweise werden von den Ermittlern unter (0571) 88660 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-L?bbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3496775

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group