Nachtrag zu aufgefundenem Diebesgut: Herkunft der Motorsägen geklärt

Alt-Espelkamp (ots) - Nachdem Fund dreier Motorsägen und einem Fahrrad in einem Maisfeld in Alt-Espelkamp - wir berichteten heute dazu - konnte die Polizei in Lübbecke die Herkunft der Sägen mittlerweile klären.

Die gehören einem Hofbesitzer aus Alt-Espelkamp. Bereits Ende Juli entwendeten Unbekannte bei einem nächtlichen Einbruch aus dem ehemaligen und nun als Lagerraum dienenden Schweinestall mehrere Kettensägen. Die Beute, zumindest ein Teil davon, wurde offenbar in dem nahegelegenen Maisfeld versteckt. Dort wurde es Anfang Oktober bei Erntearbeiten gefunden. Warum und zu welchem Zeitpunkt die Kettensägen dort abgelegt wurden, ist unbekannt.

Unklar ist weiterhin die Herkunft des Fahrrades der Marke Panther, Pro XR 111. Daher bitten die Beamten des Lübbecker Kriminalkommissariates weiterhin um Hinweise unter (05741) 2770.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-L?bbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3459098

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group