Ein 75-jähriger Mann ist am Freitagmorgen in Minden in den Gegenverkehr geraten und mit einen entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert (vorne). - © Foto: Jürgen Langenkämper
Ein 75-jähriger Mann ist am Freitagmorgen in Minden in den Gegenverkehr geraten und mit einen entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert (vorne). | © Foto: Jürgen Langenkämper

Minden 75-Jähriger bei Frontalzusammenstoß in Minden schwer verletzt

Aus unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geraten

Minden. In Minden ist am Freitagmorgen ein 75-jähriger Mann schwer verletzt worden, als er mit seinem Audi aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam und in den Gegenverkehr geriet. Dort prallte er frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, in dem ein Ehepaar mit zwei Kindern saß.

Der 75-Jährige war nach bisherigen Ermittlungen gegen 10.20 Uhr mit seinem Audi auf der Bergkirchener Straße in Richtung Rothenuffeln unterwegs. In Höhe der Siedlung "Uphausen" geriet der Audi-Fahrer aus bis dato unbekannter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit einem entgegen kommenden VW Caddy, der mit vier Personen besetzt war.

Anzeige

Durch die Wucht des Zusammenpralls riss bei dem Audi das linke Vorderrad ab. Die 33-jährige Fahrerin und ihr Ehemann zogen sich dabei leichte Verletzungen zu, zwei Kleinkinder im Alter von fast zwei und vier Jahren blieben zum Glück unverletzt.

Der Unfallverursacher zog sich schwere Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Beide Autos wurden abgeschleppt. Die Unfallstelle wurde für eine Stunde voll gesperrt; der Fahrzeugverkehr abgeleitet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group