Doris Langenkamp (l.) und Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust (r.) ehrten Horst Bohlmann.
Doris Langenkamp (l.) und Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust (r.) ehrten Horst Bohlmann.

Lübbecke Goldene Ehrennadel für Horst Bohlmann

Engagiertes Mitglied der Lebenshilfe Lübbecke jetzt stellvertretender Landes-Chef / Seit mehr als 27 Jahren im Vorstand

Lübbecke (nw). Doppelten Grund zur Freude gab es jetzt bei der Lebenshilfe Lübbecke. Vorstandsvorsitzender Horst Bohlmann wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden des Landesverbandes der Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen gewählt. Auf Vorschlag des Landesverbandes wurde er außerdem für sein langjähriges Engagement für die Lebenshilfe mit der Goldenen Ehrennadel der Bundesvereinigung Lebenshilfe ausgezeichnet. Das ist die höchste Auszeichnung, die von der Lebenshilfe in Deutschland vergeben wird.

Doris Langenkamp, Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Lebenshilfe, überreichte die Ehrennadel gemeinsam mit der Bundesgeschäftsführerin, Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust, während der Landesdelegiertenversammlung der Lebenshilfe NRW in Gütersloh. Doris Langenkamp hielt die Laudatio für Bohlmann und ließ sein vielfältige Wirken Revue passieren.

Anzeige

Seit mehr als 27 Jahren ist Horst Bohlmann Mitglied des Vorstandes der Lebenshilfe Lübbecke. Davon ist er über 24 Jahre Vorstandsvorsitzender. "Ihnen und Ihrem Tun in wenigen Worten gerecht zu werden, kann eigentlich nicht gelingen." Er habe in der Lebenshilfe so Vieles bewirkt, angestoßen und geschaffen, dass eine Aufzählung immer zu kurz greifen würde, um Bohlmanns Wirken in Gänze zu beschreiben, sagte Doris Langenkamp.

Die Lebenshilfe Lübbecke hat in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert (die NW berichtete). Mehr als die Hälfte dieser Zeit hat der Geehrte im Vorstand mitgestaltet. Unter anderem unterhält die Lebenshilfe Lübbecke derzeit drei Kindertagesstätten, einen familienentlastenden Dienst, das ambulant Betreute Wohnen, sechs Wohnheime und eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen mit sechs Betriebsstätten.

Neben seiner langjährigen Vorstandstätigkeit war oder ist Horst Bohlmann auch in weiteren Funktionen und engagiert. So war er als ehrenamtlicher Geschäftsführer der Lübbecker Werkstätten tätig und engagierte sich in vielen anderen Ämtern der Lebenshilfe. Von 2000 bis 2004 hat er Zeit gefunden, sich im Landesbeirat des Landesverbandes Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen zu engagieren, später sogar im Vorstand. "Das alles war oder ist Ihr ehrenamtliches Engagement", hob Doris Langenkamp besonders hervor.

Bei den Wahlen zum neuen Landesvorstand wurde Horst Bohlmann zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Mit dem Amt geht er in die dritte Amtszeit im Landesvorstand.

Bohlmann erhielt lang anhaltenden Beifall. Er dankte allen Unterstützern der vergangenen Jahre, die zum Erfolg der Initiative beigetragen hätten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group