(v.l.) Thomas Holle, Club-Präsident Dr. Uwe Werner und Christian Joseph. - © FOTO: KRATO
(v.l.) Thomas Holle, Club-Präsident Dr. Uwe Werner und Christian Joseph. | © FOTO: KRATO

Lübbecke Hinter jedem Türchen ein Gewinn

Noch sind 1.000 Adventskalender der "Lions" Lübbecke-Espelkamp zu haben

Lübbecke (nw). Der Lions- Adventskalender, Projekt des Lübbecke-Espelkamper Serviceclubs (NW berichtete) , ist laut Präsident Dr. Uwe Werner, "wieder prima angelaufen. Ein Erfolg, für den wir uns bei den Käufern nur bedanken können." Jeder unterstütze mit dem Kaufpreis von 5 Euro zwei soziale und gemeinnützige Projekte. Aktuell sind noch etwa 1.000 Kalender erhältlich. Doch gehen die Lions davon aus, dass bei der Verlosung Ende des Monats alle 3.500 Kalendernummern in der Lostrommel sein werden. Ob und was gewonnen wurde, erfahren Leser der Neuen Westfälischen vom 1. Dezember an täglich auf der ersten Seite des Lokalteils sowie auf der Homepage des Lions Clubs unter www.lc-luebbecke-espelkamp.de.

Konkret verbergen sich hinter jedem der 24 Türchen des Kalenders bis zu sechs attraktive Gewinne, die von Sponsoren aus der Region gespendet wurden.

An folgenden Verkaufsstellen ist der Kalender erhältlich: Geschäftsstelle der Neuen Westfälischen; Neue Apotheke, Lübbecke; Bücherstube Lübbecke; Edeka, Gehlenbeck; Aral Tankstelle Vieker, Lübbecke; Amts- Apotheke, Hüllhorst; Allianz Agentur Mühlnikel, Lübbecke; Krankenhaus Lübbecke; Volksbank Schnathorst und alle Geschäftsstellen der Volksbanken Lübbecker Land.

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Anzeige
realisiert durch evolver group