Gruppenfoto am Schluss des Festivals: Organisatoren, Jury-Mitglieder und Vorstandsmitglieder des Kurzfilmfestivals "Spitziale" freuen sich über den erfolgreichen Verlauf. Organisator Stephan Fröhlich (2. v. r.) steht hier gemeinsam mit Anja Uhland ( 7. v. l.) vor der Sponsorenwand. Uhland produziert den neuesten Spielfilm. - © Foto: Spitziale
Gruppenfoto am Schluss des Festivals: Organisatoren, Jury-Mitglieder und Vorstandsmitglieder des Kurzfilmfestivals "Spitziale" freuen sich über den erfolgreichen Verlauf. Organisator Stephan Fröhlich (2. v. r.) steht hier gemeinsam mit Anja Uhland ( 7. v. l.) vor der Sponsorenwand. Uhland produziert den neuesten Spielfilm. | © Foto: Spitziale

Kreis Minden-Lübbecke Thriller-Atmosphäre im Mühlenkreis

Weiterer Spielfilm in Planung: Gedreht wird an Bauwerken in Minden-Lübbecke. Espelkamper Stephan Fröhlich steht hinter der Kamera. Mysteriöse Geschichte mit Zügen eines Sozialdramas

Karsten Schulz

Kreis Minden-Lübbecke. Nachdem die heimische Camcore-Filmgruppe mit ihrem Spielfilm "Phantomschmerz" inzwischen auf internationalen Festivals Furore macht, geht ab September eine zweite Filmproduktion von Espelkamp aus auf den Weg ins internationale Filmgeschäft: "Es handelt sich um einen Mystery-Thriller mit Zügen eines Sozialdramas", wie der Espelkamper Kameramann und Initiator des Kurzfilm-Festivals "Spitziale", Stephan Fröhlich, jetzt im Gespräch mit der NW erläuterte. Der Titel lautet: "The girl of his choice - Auserwählt". "Die Idee zu diesem Film entstand aus der Beobachtung, dass die bürgerliche Welt unlösbaren Widersprüchen ausgeliefert ist, sie aber auch selbst tagtäglich produziert und somit Tatsachen erschafft, die oft ins Verbrechen und die Zerstörung führen", erklärt Drehbuchautor und Regisseur Misha Kreuz. "Wir begleiten eine junge Frau, deren Erleben im Film sich von seltsamen Begegnungen hin zu immer groteskeren Situationen steigert, um schließlich dem Unfassbaren und Irrealen gegenüberzustehen. Danach gibt es keinen Weg mehr zurück in die Gesellschaft, die ihr so suspekt aber gleichzeitig auch vertraut war." Produziert werden soll der Streifen von Uhlandfilm aus Köln, deren Inhaberin Anja Uhland Co-Produzentin des 2015 in Cannes uraufgeführten und im Jahr darauf für den Oscar nominierten Spielfilm "Mustang" war. Er wird Mittwoch, 16. Mai, 20.15 Uhr auf dem Sendeformat "Arte" zu sehen sein. Anja Uhland ist dem hiesigen Publikum bereits bekannt als Jurorin des Filmfestivals "Spitziale". Für die weibliche Hauptrolle noch in der Findungsphase Durch diesen Kontakt ist die Idee entstanden, das neue Filmprojekt in Zusammenarbeit mit der Format Fröhlich Filmproduktion und deren beiden Geschäftsführern Stephan und Günter Fröhlich zu organisieren. So soll im September der 100-minütige Kinofilm von Misha Kreuz entstehen. Stephan Fröhlich wird hinter der Kamera stehen und Gütner Fröhlich zeichnet als Produktitonsleiter verantwortlich. Mit Jan Henrick Stahlberg ("Fikkefuchs", "Mucksmäuschenstill") konnte bereits ein namhafter Schauspieler für die männliche Hauptrolle gewonnen werden. Für eine weitere Rolle hat der Schauspieler Patrick Mölleken zugesagt, der als Jurymitglied der "Spitziale" 2016 dem filmbegeisterten Espelkamper bereits bekannt ist. Für die weibliche Hauptrolle ist man noch in der Findungsphase. Geplant ist der Drehstart Anfang September. Schauplatz des Spektakels soll der Mühlenkreis sein, wie Stephan Fröhlich weiter erläutert. Der Grund liegt für den jungen Filmschaffenden auf der Hand: "Das ist ganz einfach, die Hauptlocation im Film ist eine Wassermühle, und als ich das Drehbuch las, habe ich unweigerlich an viele tolle Locations aus meiner Heimatregion denken müssen." Um die Finanzierung möglichst bald schließen zu können, wird zu dem Filmprojekt auch eine Crowd-Funding-Aktion gestartet, hier seien möglichst viele Unterstützer dazu aufgerufen, das Projekt mit einem finanziellen Beitrag zu unterstützen. Als Gegenleistung kommen verschiedene Formen in Betracht, sei es die Einladung und das Ticket zur Filmpremiere, eine Film-DVD, ein Besuch am Set oder die Namensfindung im Abspann oder auf der Sponsorenwand.

realisiert durch evolver group