(v.l.) Nina Bohlmann, Finja Hoffmann, Robin Steinberg, Finn Holtgemeyer, Dana Hagemeyer bereiten im Hauswirtschaftsunterricht leckere "Schinkennester" zu.
(v.l.) Nina Bohlmann, Finja Hoffmann, Robin Steinberg, Finn Holtgemeyer, Dana Hagemeyer bereiten im Hauswirtschaftsunterricht leckere "Schinkennester" zu.

Hüllhorst Schnupper-Unterricht für Neugierige

Gesamtschule Hüllhorst präsentiert sich für Viertklässler und ihre Eltern

Hüllhorst (nw). Auch in diesem Herbst hatte die Gesamtschule Hüllhorst die Türen für Interessierte geöffnet. Besonders die Viertklässler aus den umliegenden Grundschulen und deren Eltern waren eingeladen, um ihnen auf der Suche nach einer möglichen weiterführenden Schule die Gelegenheit zu geben, die Gesamtschule Hüllhorst näher kennenzulernen.

Erste Einblicke in das Schulkulturleben erhielten die Besucher bereits bei der einleitenden Veranstaltung in der Ilex-Halle. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Marina Butschkat-Nienaber und weiteren Informationen durch den Abteilungsleiter für die Jahrgänge 5 bis 7, Ulrich Homburg, präsentierten die Bläsergruppe, die Zirkus-AG und die Sport-Profilklasse kreativ und schwungvoll ihr Können, ebenso die  Schulband, die den musikalischen Rahmen bildete.

Information

Mehr für Eltern

Die Schulleiterin derGesamtschule Hüllhorst Marina Butschkat-Nienaber verwies auch noch auf einen zusätzlichen Informationsabend für interessierte Grundschul-Eltern.

Er findet statt am Dienstag, 27. November, um 19 Uhr in der Ilex-Halle.

Anzeige

Für die beteiligten Besucher gab es verschiedene Einblicke in den Unterricht an der Gesamtschule Hüllhorst: Einerseits gab es die Möglichkeit, in zwei halbstündigen Einheiten den Unterricht des jetzigen 5. Jahrgangs mitzuerleben. Andererseits konnte man am "Schnupper-Unterricht" mit einer reinen Grundschulkinder-Gruppe teilnehmen. So konnten die jungen Besucher beim Mathe-, Physik-, Chemie-, oder Musikunterricht mitmachen. Im Fach Biologie wurde der Waldboden untersucht und in der Hauswirtschaft wurden köstliche "Schinkennester" gebacken.

Aber auch in der schuleigenen Mensa war für das leibliche Wohl gesorgt: Wem zwischendurch bei all dem Wissensdurst und Bildungshunger auch mal ganz buchstäblich der Magen knurrte, konnte in der Mensa bei einem Snack oder einem Getränk verweilen.

Wer sich einen allgemeinen Überblick verschaffen wollte, schloss sich einer kommentierten Führung an, geleitet von den Schülerinnen und Schülern der Schülervertretung. Eingehendere Informationen gab es an diversen Info-Ständen. Es präsentierten sich hier neben den Abteilungen für die Neuaufnahme und die Oberstufe noch weitere Einrichtungen, die über Besonderheiten des Schullebens der Gesamtschule Hüllhorst Auskunft gaben, wie das Förder-/Forder- und das Ergänzungsunterrichtskonzept, die Berufsorientierung, der weit gefächerte AG-Bereich und viele andere.

Schulleiterin Marina Butschkat-Nienaber hob das durchlässige und individuelle Bildungskonzept der Gesamtschule heraus: "Bei uns haben die Schüler die Möglichkeit, sich zu entwickeln. Es wird nicht bereits im Vorfeld entschieden, welchen Schulabschluss sie machen und wir halten ihnen viele Fördermöglichkeiten offen".

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group