Werben gemeinsam für die Veranstaltung: Julian Kröger (v. l.), Dania Wellpott (Chor Radiation), Heinz-Gerhard Kröger, Kerstin Hamel-Picker (Chor Cantiano), Jürgen Kreimeier (Volksbank Schnathorst), Yvonne Fricke (Groophonik), Konstantin Krauth (Förderkreis Kinderhaus Bad Oexen), Mike Knollmann (stv. Leiter Feuerwehr Hüllhorst), Dirk Meves (Volksbank Schnathorst) und Michael Möller (Leiter Feuerwehr Hüllhorst). - © Alexander Lange
Werben gemeinsam für die Veranstaltung: Julian Kröger (v. l.), Dania Wellpott (Chor Radiation), Heinz-Gerhard Kröger, Kerstin Hamel-Picker (Chor Cantiano), Jürgen Kreimeier (Volksbank Schnathorst), Yvonne Fricke (Groophonik), Konstantin Krauth (Förderkreis Kinderhaus Bad Oexen), Mike Knollmann (stv. Leiter Feuerwehr Hüllhorst), Dirk Meves (Volksbank Schnathorst) und Michael Möller (Leiter Feuerwehr Hüllhorst). | © Alexander Lange

Hüllhorst-Schnathorst Drei Chöre treten in Schnathorster Kirche auf

Adventskonzert am 1. Dezember: Erlös geht je zur Hälfte an die Kinderfeuerwehr und an das Kinderhaus in der Klinik Bad Oexen

Alexander Lange

Hüllhorst-Schnathorst. "Die Unterstützung kann gut gebraucht werden", erzählt Jürgen Kreimeier von der Volksbank Schnathorst. Am 1. Dezember organisiert er gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen das traditionelle Adventskonzert in der Schnathorster Kirche. Der Erlös ist für zwei gute Zwecke. Im August gründete die Freiwillige Feuerwehr Hüllhorst die erste Kinderfeuerwehr der Region - für alle Blaulichtfans ab sechs Jahren. "So eine Gründung ist mit viel Aufwand verbunden", so Mike Knollmann, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Hüllhorst. Es brauche extra ausgebildete Erwachsene, um mit den Kindern zu arbeiten und sie an das Thema der Feuerwehr heranzuführen. Knollmann: "Das Interesse der Kinder war riesengroß. Inzwischen sind es 25 Kinder, 14 Jungen und elf Mädchen, wir gelangen sogar schon an unsere Kapazitäten." Der Erlös des Konzertes, der zur Hälfte der Kinderfeuerwehr zukommen soll, wird in die direkte Förderung des Nachwuchses investiert: Shirts für die Kinder sollen ebenso dazu zählen wie Spiele, Gelder für Ausflüge, für gesunde Ernährung während der Dienste und zum Aufbau von sozialen Kompetenzen. "Denn Nachwuchs wird immer benötigt", so Mike Knollmann. Die andere Hälfte der Konzerterlöse kommt dem Förderkreis des Hauses der Kinder in Bad Oexen zugute. Das Kinderhaus bildet eine Rehabilitationszentrum für schwerkranke Kinder. "Wir wollen den Kindern ein möglichst normales Leben ermöglich", so Konstantin Krauth vom Förderkreis über das Ziel des Kinderhauses. Kindern und ihren Familien soll im Kinderhaus ermöglicht werden, was aufgrund schwerer Krankheit im normalen Leben nicht möglich sei, beispielsweise durch eine Hundetherapie, die durch die Spendengelder weiterfinanziert werden soll. Höhepunkt ist der Auftritt des A-Capella-Chores Groophonik "Eine Brücke schlagen zum normalen Leben", so Krauth, sei ein Ansatz, der auch durch die Instandhaltung und Renovierung des Wasser-Matsch-Abenteuerspielplatzes des Hauses fortgeführt werden soll. Auch dorthin sollen die Spendengelder fließen. Doch im Mittelpunkt des Adventskonzertes werden weder Feuerwehr noch der Förderkreis des Kinderhauses stehen. Mit Groophonik wird ein Chor für musikalischen und klanglichen Hochgenuss sorgen, der zu den Top-Chören der Region zählt, so die Volksbank Schnathorst. Beim WDR-Wettbewerb "Singen macht glücklich" belegte der A-Capella-Chor unter der Leitung von Tobias Richter im Mai 2015 Platz zwei, beim Wettbewerb "Der beste Chor im Westen", ebenfalls unter der Schirmherrschaft des WDR, schafften sie es bis ins Finale. Unterstützt werden sie von den heimischen Chören Radiation (Leitung Felix Kühne) und Cantiano (Leitung Uwe Depke). "Ohne einheimische Chöre wäre das Programm auch einfach nicht das, was es ist", so Yvonne Fricke von Groophonik. Bei Ausverkauf des Konzertes seien aber durchaus noch Stehplatzkarten im hinteren Bereich der Kirche erhältlich, so Dirk Meves von der Volksbank Schnathorst.

realisiert durch evolver group