Hüllhorst Frischer Wind über Kahler Wart

LandArt-Festival: Eröffnung des sechswöchigen Kreis-Kultur-Spektakels ist auf dem Gelände der Freilichtbühne.Einmaliges Jugendtheater-Programm

Hüllhorst. Bei den Olympischen Spielen ist es das olympische Feuer, dessen Entzünden den Beginn des sportlichen Großevents symbolisiert. Die Auftaktveranstaltung des LandArt-Festivals hat für das beliebte Kulturevent im Mühlenkreis eine vergleichbare Rolle. Zum neunten Mal bietet das LandArt-Festival sechs Wochen lang für alle Kunst- und Kulturinteressierten ein abwechslungsreiches Programm. Die Auftaktveranstaltung findet in diesem Jahr vom 30. Juni bis zum 2. Juli auf der Freilichtbühne Kahle Wart in Hüllhorst-Oberbauerschaft statt. Die Bühnenshow am Freitag, 30. Juni ab 19.30 Uhr steht ganz im Zeichen des Festival-Mottos "Wind beflügelt". Musikalisch stimmen die Trommelgruppe Samba Raio und der im Mühlenkreis bekannte Musiker Benjamin Sazewa das Publikum auf das windige Thema ein. Im Mittelpunkt der Bühnenshow stehen zwei Theater-Premieren: Das Jugendtheaterstück "Wind aus allen Richtungen" und "Wind beflügelt - WindArt". Mit dem einmaligen Jugendtheater-Projekt "Wind aus allen Richtungen" weht regelrecht frischer Wind über die Kahle Wart. Erstmals haben sich jugendliche Spieler der drei Freilichtbühnen im Mühlenkreis zusammengetan. Eigenständig haben sie Inhalte und Szenen erarbeitet, die sie mit professioneller Unterstützung der Bielefelder Theaterpädagoginnen Johanna Jost und Kristina Stelze umsetzen. "Wind aus allen Richtungen" feiert Premiere am Freitag, 30. Juni um 20.30 Uhr auf der Kahlen Wart. Mit "Wind beflügelt - WindArt" steht ab 21.30 Uhr ein Spektakel der besonders windigen Art auf dem Pro-gramm. Die vier Winde Nord, Süd, Ost, West treffen aufeinander, fragen nach der Bedeutung ihrer Dienste für den Menschen. Mit menschlichen Persönlichkeiten unterschiedlichster und windigster Art entwickeln sich turbulente Szenen. Schauspieler des Improvisationstheaters "Emscherblut" verkörpern gemeinsam mit Akteuren der heimischen Freilichtbühnen die facettenreichen Charaktere. Stimmliche und visuelle Kulisse bildet ein eigens für das Stück gegründeter Chor unter der Leitung von Benjamin Sazewa. Tänzerisch werden "Minden Moves" unter der Leitung von Kevin Necker über die Bühne wirbeln. Alle gemeinsam laden sie zu einem spannenden Kulturevent ein. Inspiriert sind die Präsentationen von dem Thema "Wind". Die Kunst ist hier eine Sprache, die auf vielfältige Weise berühren und beflügeln kann. Das "WindArt-Spektakel" geht anschließend im Mühlenkreis auf Reise und wird nahezu jedes LandArt-Wochenende an (Wind-)Mühlen zu sehen sein. Weiter geht das Auftaktprogramm am den beiden Wochenend-Tagen: Am Samstag, 1. Juli, von 15 bis 20 Uhr sowie am Sonntag, 2. Juli von 12 bis 18 Uhr verwandelt sich das Gelände der Freilichtbühne Kahle Wart zu einem Ort der kulturellen Begegnung. Einige LandArt Künstler haben ihre Ateliers verlassen und präsentieren ihre individuellen Kunstobjekte vor Ort. An beiden Tagen sind kleine und große Gäste zu einem aktiven Kulturerlebnis eingeladen. Während sich die Besucher bei Kunst und Catering austauschen können, gibt es für Kinder zahlreiche Kreativ- und Aktionsangebote. Im Erzählzelt Theomobil bietet Anke Beckmann beispielsweise ein spannendes Programm für Mädchen und Jungen. Auftaktwochenende ist auch ein toller Familienevent Außerdem werden WalkActs, die "Sturmvögel" am Samstag und die "Windsbräute und Wolkenfänger des Ensembles Art Tremendo am Sonntag, auf dem Gelände das Publikum in ihren Bann ziehen. Das Auftaktwochenende ist also gleichzeitig auch ein tolles Familienevent. Nach dem Familien-Programm sind jeweils die saisonalen Theaterstücke der Freilichtbühne zu sehen. Am Samstag, 1. Juni wird ab 20 Uhr das hochdeutsche Stück "Robert wird 30" aufgeführt, am Sonntag, 2. Juni ab 16 Uhr kommt das amüsante Familienstück "Schneewittchen ... einmal anders" zur Aufführung. Unterstützt wird das Auftaktprogramm durch die Sparkasse Minden-Lübbecke, die sich seit vielen Jahren für das LandArt-Festival engagiert. Die "Wind beflügelt"- Kulturprojekte werden gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Das ausführliche Festival-Programm inklusive Auftaktprogramm und die erstmals konzipierten "RAD(Kul)Touren" liegt in den Rathäusern und Touristen-Infostellen im Mühlenkreis aus. Weitere Informationen unter www.landart-muehlenkreis.de.

realisiert durch evolver group