Der Wohnhausbrand in Frotheim war schnell gelöscht. - © Volker Dau
Der Wohnhausbrand in Frotheim war schnell gelöscht. | © Volker Dau

Espelkamp Schwelbrand in Frotheimer Wohnhaus

Einsatz: Feuerwehr war schnell zur Stelle. Menschen kamen nicht zu Schaden

Espelkamp-Frotheim. In der Nacht zu Donnerstag kam es in einem Wohnhaus am Sonnenbruchsweg in Frotheim zu einem Brand. Wie die Feuerwehr mitteilt, kamen Menschen dabei nicht zu Schaden. Um 3.19 Uhr sei der der Notruf abgesetzt worden. Die Einsatzkräfte der Feuerwache Espelkamp und des Zuges Ost (Löschgruppen Isenstedt und Frotheim) seien schnell vor Ort gewesen. Die sechs Bewohner des Fachwerkhauses konnten das verqualmte Gebäude noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig verlassen. Der vorsorglich alarmierte Rettungsdienst musste nicht tätig werden. Laut Feuerwehr habe es in einer Zwischenwand zwischen einem holzbefeuerten Kamin und dem Schornstein gebrannt. Der Schwelbrand in der Holzkonstruktion konnte mit einer Wärmebildkamera lokalisiert und gelöscht werden. Der Einsatz war nach etwa zwei Stunden abgeschlossen. Als Brandursache wurde ein technischer Defekt des Kaminofens festgestellt.

realisiert durch evolver group