Kein Sport ohne Aufwärmübungen: Christian Neureuther erklärt den Harting-Mitarbeitern, mit welchen Übungen sie sich fithalten können. Christian Neureuther und seine Frau Rosi Mittermeier gelten als Nordic-Walking-Experten und gaben ihr Wissen gerne weiter. Fotos: Alexander Lange|| - © Alexander Lange
Kein Sport ohne Aufwärmübungen: Christian Neureuther erklärt den Harting-Mitarbeitern, mit welchen Übungen sie sich fithalten können. Christian Neureuther und seine Frau Rosi Mittermeier gelten als Nordic-Walking-Experten und gaben ihr Wissen gerne weiter. Fotos: Alexander Lange|| | © Alexander Lange

Espelkamp Neureuther und Co gaben Harting-Mitarbeitern Bewegungstipps

Fit am Arbeitsplatz: Gemeinsame Nordic-Walking-Übung mit Robert Harting, Christian Neureuther und Rosi Mittermaier kam bei Harting-Mitarbeitern gut an

Alexander Lange

Espelkamp. Christian Neureuther ist Spaßvogel und Motivator zugleich. Am Donnerstagmorgen griff er gemeinsam mit Frau Rosi und Diskuswerfer Robert Harting zu den Nordic-Walking-Stöcken - und zahlreiche Harting-Mitarbeiter folgten. "Ich muss wirklich sagen, ich bin begeistert, das klappt total klasse. So etwas erlebt man nicht oft", staunte Christian Neureuther nicht schlecht, denn die sportbegeisterten Harting-Angestellten waren bei der gemeinsamen Sportstunde mit Feuereifer dabei. Ganz zur Freude von Gesellschafterin Margrit Harting, die sich zwischenzeitlich der Nordic-Walking-Gruppe anschloss. "Eine Chefin, die alles überstrahlt", scherzten Christian Neureuther und Diskuswerfer Robert Harting bei der gemeinsamen Nordic-Walking-Übung auf dem Firmengelände, zu der die Harting Technologiegruppe eingeladen hatte. Zwei Skilegenden und ein Olympiasieger Los ging der Morgen, der ganz im Zeichen des Sports stand, mit einer gemeinsamen Kennenlernrunde. Wirklich vorstellen mussten sich die drei Sportgrößen dabei aber nicht. Christian Neureuther und Rosi Mittermeier, genannt "Gold Rosi", gelten seit Jahrzehnten als Legenden des Skisports, heimsten insbesondere in den 1970er-Jahren zahlreiche Bestzeiten und Siege auf den Schneepisten Europas ein. Der Weg von Skistöcken zu Nordic-Walking-Stöcken lag bei den beiden Sportskanonen also auf der Hand. Robert Harting hingegen feierte seine größten Erfolge nicht auf den Skipisten, sondern in den Olympiastadien dieser Welt. Er gewann 2012 in London olympisches Gold im Diskuswurf, wurde dreimal Weltmeister und zweimal Europameister. Alle drei gaben Tipps zu Übungen am Arbeitsplatz, zu Sportaktivitäten in der kalten Jahreszeit und dem Rezept für lange Gesundheit. "Sport regt natürlich auch die psychische Fitness an, das ist dabei ganz wichtig", erklärte Diskuswerfer Robert Harting im Gespräch mit der NW: "Sport bringt Frische in den Geist. Wenn ich regelmäßig Sport treibe, fallen mir auch einige Denkprozesse bei der Arbeit leichter und man braucht für einen Acht-Stunden-Tag vielleicht nur 7,5 Stunden." Ein gutes Zeitmanagement sei dabei wichtig und auch der Arbeitgeber müsse sich flexibel zeigen, so Robert Harting weiter: "Am Arbeitsplatz kann man schon viel machen. Mit den Füßen unter dem Schreibtisch einen kleinen Ball-Parcours machen ist zum Beispiel eine gute Übung. Man muss einfach Lust darauf haben." Raus an die frische Luft Doch bei kleinen Schreibtischübungen wollten es die Sportlegenden und Harting-Mitarbeiter nicht belassen. Sie wollten raus an die frische Luft: Nordic Walking stand auf dem Stundenplan. Nach einer kurzen Einführung durch Christian Neureuther und seiner "Gold Rosi" ging es los. Schritt für Schritt über das Firmengelände, während die Profis immer ein Auge auf ihre "Schüler" hatten. "Gar nicht so einfach, wie es aussieht", so einige Mitarbeiter. Nordic Walking sei doch mehr als Spazieren mit Stöcken. An strengen Sportunterricht aus der Schule erinnerte der Ausflug aber keinesfalls. Besonders Christian Neureuther war zum Scherzen aufgelegt: "Rosen sind meine Lieblingsblumen. Ich habe Arthrose, Sklerose und meine Gold-Rosi." Auch die Lachmuskeln wurden zur Genüge strapaziert Auch Harting-Mitarbeiterin Anette Linke nahm an dem Sportangebot teil: "Das Sportprogramm hier bei Harting macht Spaß und ist eine gute Abwechslung zum Büroalltag. Ich gehe an sich gerne spazieren, aber mit den Stöckern habe ich es noch nie gemacht. Perfekt, dass ich es heute ausprobieren kann." Organisiert wurde das Sportprogramm von Tim Franke und Lars Kühme, die des Öfteren die Harting-Mitarbeiter zum Sport am Arbeitsplatz motivieren. Lars Kühme: "Wir versuchen einfach, die Mitarbeitenden zu motivieren, machen mit ihnen Lockerungsübungen am Arbeitsplatz oder ähnliches, damit sie nicht den ganzen Tag krumm am Schreibtisch sitzen müssen." Dass neben den Bein-, Arm- und Oberkörpermuskeln auch noch die Lachmuskeln strapaziert wurden, passte den Teilnehmern umso besser.

realisiert durch evolver group