Die Ritter der Kokosnuss: Michael Vahrenhorst (ISG), André Siemers (ISG), Dirk Schulz (Schulz Gebäude Service), Dominik Bulinski (ISG) und Hans-Martin Scherer (Bürgerstiftung) machten Appetit auf das große Ritterspektakel am 21. August - © Klaus Frensing
Die Ritter der Kokosnuss: Michael Vahrenhorst (ISG), André Siemers (ISG), Dirk Schulz (Schulz Gebäude Service), Dominik Bulinski (ISG) und Hans-Martin Scherer (Bürgerstiftung) machten Appetit auf das große Ritterspektakel am 21. August | © Klaus Frensing

Espelkamp Espelkamper Bürgerstiftung finanziell gut gerüstet

Hauptversammlung;: Kuratorium und Vorstand zogen Bilanz. Bruttovermögen der Stiftung beläuft sich zum 31. Dezember 2016 auf insgesamt 366.985 Euro

Karsten Schulz

Espelkamp. Die Bürgerstiftung Espelkamp, die aus der Fritz-Steding-Stiftung hervorgegangen ist, kann auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Kürzlich zogen Kuratorium und Vorstand gemeinsam im Bürgerhaus Bilanz. So konnten 2016 insgesamt zehn Projekte unterstützt werden. Die Bürgerstiftung hat sich besonders zum Ziel gesetzt, den Gedanken der Toleranz und der Völkerverständigung zu fördern und die Bereitschaft von Bürgern und Gruppen, insbesondere in Espelkamp, zur Mitarbeit an diesen Aufgaben zu wecken und zu unterstützen. Sie will erreichen, dass Bürger sowie Wirtschaftsunternehmen Mitverantwortung für die Gestaltung ihres Gemeinwesens übernehmen. Sie soll Menschen zusammenführen, die als Stifter sowie als Spender und durch ihr bürgerschaftliches Engagement die Bürgerstiftung in die Lage versetzen, soziale, gemeinwesenorientierte und interkulturelle Projekte durchzuführen. Am Stichtag 31. Dezember 2016 belief sich das Brutto-Stiftungsvermögen auf 367.00 Euro. Der Kassenbestand bzw. das Guthaben betrug am selben Tag knapp 37.000 Euro. Folgende Projekte wurden im vergangenen Jahr unterstützt. Der Förderverein des DRK-Seniorenbüros erhielt 250 Euro für die "Espelsänger", Die Dorfgemeinschaft Aktives Alt-Espelkamp erhielt einen Zuschuss in Höhe von 500 Euro für die Gestaltung des Dorfeingangs, die Stadt Espelkamp erhielt einen Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro für die Aktionswoche "Bunt statt Schwarz-Weiß Mitmenschen für Vielfalt, Toleranz und Demokratie" , der vom Verein "Mitmenschen" mitgetragen wurde. Die Ev. luth. Kirchengemeinde Isenstedt-Frotheim ist mit einem Zuschuss für das Zirkusprojekt anlässlich "40 Jahre Kindertageseinrichtung und mit 250 Euro dabei. Die Interessengemeinschaft "Schule vor Ort" erhielt 100 Euro für das Kinderfest am Nachbarschafszentrum Erlengrund, 800 Euro erhielt der Waldfreibadverein als Zuschuss fr das Waldfreibad. Immerhin 1.500 Euro wanderten auf das Konto des Fördervereins Filmfestival "SPITZiale" als Zuschuss für das 2. Espelkamper Kurzfilmfestival. Der Stadtmarketingverein erhielt 2.000 Euro für das Ritter-Kinderfest auf der Breslauer Straße. 300 Euro erhielt die Frotheimer Dorfgemeinschaft für die 775-Jahr-Feier, 800 Euro erhält der Förderverein Kirchenmusik als Zuschuss zur Finanzierung der Kantorenstelle.

realisiert durch evolver group