Baumschutz mit Spechtsilhouetten: Die Baumfreunde Espelkamp bringen Infotafeln und Spechtschilder an Bäumen im Stadtgebiet an. Die Spechte sind in Zusammenarbeit mit der Schulfirma der HS Waldschule entstanden. - © Sina Wollgramm
Baumschutz mit Spechtsilhouetten: Die Baumfreunde Espelkamp bringen Infotafeln und Spechtschilder an Bäumen im Stadtgebiet an. Die Spechte sind in Zusammenarbeit mit der Schulfirma der HS Waldschule entstanden. | © Sina Wollgramm

Espelkamp Die Espelkamper Baumfreunde wollen auch Tieren das Überleben sichern

So bleibt der Specht in Espelkamp

Espelkamp. Wenn ein Baum die besten Jahre hinter sich hat, von innen hohl ist oder einem Käferbefall zum Opfer gefallen ist, muss das nicht gleich eine Komplettentfernung bedeuten. Diese Auffassung vertreten die Baumfreunde Espelkamp. Sie machen sich für den Erhalt des Altbaumbestandes stark, denn dieser dient mehr Tieren als Zuhause, als auf den ersten Blick erkennbar sein mag. Um darauf aufmerksam zu machen, haben die Baumfreunde nun Spechtbaumschilder der Schulfirma der HS Waldschule an einigen Bäumen hinter der Thomaskirche angebracht. "Die Verkehrssicherungspflicht sieht vor, dass marode Bäume aus dem Bestand genommen werden", sagt Baumfreund Roland Quarder. Zu gefährlich seien morsche Äste und Baumkronen über Straßen oder Schulwegen...

realisiert durch evolver group