Voll in seinem Element: Toscho von der "Blues-Company" eröffnet wieder die Saison auf der Kleinkunstbrettlbühne in Vor-Gestringen mit erdigem Blues. - © Dragan Tasic
Voll in seinem Element: Toscho von der "Blues-Company" eröffnet wieder die Saison auf der Kleinkunstbrettlbühne in Vor-Gestringen mit erdigem Blues. | © Dragan Tasic

Espelkamp Im neuen Programm setzt der Bürgerverein Gestringen auf Bewährtes

Vorschau: In der Alten Schule mit dem Türmchen wird auch 2018 wieder beste Unterhaltung geboten

Robert Rolf Grundmann

Espelkamp-Gestringen. Fast so alt wie die Kleinkunstbrettlbühne selbst - nämlich 41 Jahre - ist die "Blues Company" aus Osnabrück, die seit 30 Jahren, also im besten Sinne des Wortes traditionell, das Programm des ersten Halbjahres in der Alten Schule mit dem Türmchen eröffnen darf. Die Band um den Sänger und Gitarristen "Toscho" tritt am Freitag, 19. Januar, in Gestringen auf. Die Band verspricht knackigen Chicago-Blues mit blitzenden Gitarrensoli, anrührende Balladen, eine Prise Soul, wiegende Jazz-Grooves und viel Spaß. Dieses Versprechen hält sie bei jedem ihrer Auftritte und hat sich auch in Gestringen auf diese Weise ein immer wieder begeistertes Stammpublikum "herangezogen". Weniger auf das feine Gehör, dafür mehr auf die Lachmuskeln zielt" Andy Clapp am 2. Februar mit seinem Programm "Lachen ist gesünder als heulen..." Der "Comedy-Zauberer mit englischem Humor", wie er sich selbst bezeichnet, will geballten englischen Humor versprühen, zum Scheitern verurteilte Tricks vorführen, die am Ende doch gelingen, um die Herzen des Publikums zu erobern. Fantasievolle Kostüme und die ausgeprägte Mimik sollen dabei ebenfalls helfen. Musik des Balkans aufgenommen und neue Klänge gestaltet Das Geschwisterpaar Angelina und J. C. Grimshaw steht seit über 30 Jahren gemeinsam auf der Bühne. Am 9. Februar werden die beiden wieder einmal ihre Gitarren und ihre Stimmen in der Alten Schule erklingen lassen. Jazz, Blues, Folk, das Repertoire ist vielseitig und breit gefächert. Sie wollen mit ehrlicher, authentischer und emotionaler Musik überzeugen. Am 23. Februar heißt es: "Gypsy meets Klezmer". Auch Josho Stephan und Helmut Eisel ist die kleine Bühne mit der Sternen geschmückten schwarzen Rückwand vertraut. Für einen vitalen Mix aus Gypsy Swing und Klezmer lässt Eisel seine Klarinette singen, Stephan seine Finger über die Saiten der Gitarre fliegen, während Kontrabass und Schlagzeug den Rhythmus liefern. Ein weiteres Quartett tritt am 16. März auf: "Cicintela". Das weitgespannte Repertoire spiegelt die unterschiedlichen musikalischen und geographischen Wurzeln der vier Künstler. In traditionellen Liedern und eigenen Kompositionen wird auch die Musik Georgiens und des Balkan aufgenommen und zu neuen faszinierenden Klängen gestaltet. Für das Konzert am 13. April sind alle Freunde von Pop, Oldies, Blues, Evergreens und Schlager aufgefordert, Karten zu kaufen. Das "Trio Culinare" lässt Jazzstandards auf seine ganz eigene Art wieder lebendig werden, aber auch Songs der Beatles, Stones und von Van Morrison. Die drei Musiker laden außerdem zu einer Zeitreise in die Fünfzigerjahre ein, wenn sie deutsche Schlager der Wirtschaftswunderzeit wieder beleben. Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano - das sind "Echoes of Swing". Am 4. Mai geht das Quartett erneut ein Gastspiel in "Addi Schaefers Konzerthaus". Jazz vom Feinsten wird geboten: Traditionals des Swing, Eigenkompositionen - alles erhält seinen besonderen Klang durch die ungewöhnliche Kombination von Saxophon und Trompete, begleitet von Klavier und Schlagzeug. Chris Hopkins und seine Mitspieler schöpfen aus vielen Quellen, die - wie immer - erkennbar bleiben - dabei entsteht immer ein eigener Sound von höchster Qualität. Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr. Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich. Mitglieder des Bürgervereins Gestringen erhalten auf den Eintrittspreis von zwölf Euro eine Ermäßigung von zwei Euro. Für 2018 wurde erstmals eine Ausnahme von dieser Regel beschlossen: für die Veranstaltungen am 23. Februar und 4. Mai wurden jeweils 20 Euro als Eintrittspreis festgelegt, unabhängig davon ob die Karten an Vereinsmitglieder oder andere Konzertbesucher verkauft werden.

realisiert durch evolver group