BAD OEYNHAUSEN Mann von vorbeifahrendem Zug getötet

Bahnhof Bad Oeynhausen gesperrt

Dutzende Reisende aus dem ICE warten auf dem Bahnsteig im benachbarten Löhner Bahnhof auf die Weiterfahrt. - © FOTO: BERND PICKER
Dutzende Reisende aus dem ICE warten auf dem Bahnsteig im benachbarten Löhner Bahnhof auf die Weiterfahrt. | © FOTO: BERND PICKER

Bad Oeynhausen (me). Bei einem tragischen Unfall im Bereich des Nordbahnhofs in Bad Oeynhausen (Kreis Minden-Lübbecke) ist am Samstagnachmittag ein Mann von einem Zug erfasst und getötet worden.

Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von einem tragischen Unfall aus. Zeugen wollen beobachtet haben, wie der Mann auf den Bahnsteig am Gleis 2 gehockt hat. Dabei wurde er von einem ICE, der in Richtung Bielefeld unterwegs war, erfasst.

Anzeige

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Mann keine Papiere bei sich. Bis in die späten Abendstunden des Samstags stand die Identität des Getöteten deshalb noch nicht fest.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Ermittlungen wurde der Zugverkehr in Bad Oeynhausen für etwa zweieinhalb Stunden unterbrochen.  Auch nach der Freigabe kam es noch zu erheblichen Verspätungen.

Der Schnellzug kam erst im Bereich Löhne-Gohfeld zum Stehen.

Ein Notfallmanager kümmerte sich um die Reisenden in dem ICE.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group