Bad Oeynhausen Spielcasino in Bad Oeynhausen pokert um Standort

Verhandlungen über Park-Hotel als Alternative gescheitert

Bad Oeynhausen. Die Vorstellung war zu schön: Auf dem Areal der alten Kurverwaltung sollte nicht nur ein nobles Vier-Sterne-Hotel mit 120 Zimmern und luxuriösen Appartements entstehen (die NW berichtete), unter dem selben Dach sollte auch das Spielcasino Glück bringen. Dessen Pachtvertrag im Entertainmentcenter am Werre-Park läuft zum 31. Dezember 2013 aus. Ein Umzug zum Ostkorso hätte das Hotel deutlich aufgewertet. Doch daraus wird nun nichts. "Die Verhandlungen sind gescheitert", sagt Oskar Edler von Schickh. Der Geschäftsführende Gesellschafter von "Venta-Fonds" war im Juni an die Öffentlichkeit getreten und hatte die Pläne für das erste Vier-Sterne-Haus der Kurstadt vorgestellt. Finanziert werden sollte das Projekt durch Renditefonds. Mit dem Kölner Manfred Brennfleck saß ein weiterer wichtiger Mann im Boot...

realisiert durch evolver group